Suche...
NBA

Medien: Kein neuer Deal für Hood

Von SPOX
Rodney Hood

In den vergangenen Tagen wurde einige Rookie-Verträge vorzeitig verlängert, bei Rodney Hood von den Utah Jazz wird dies aber wohl nicht passieren. Der Swingman soll sich laut dem Salt Lake Tribune erst noch beweisen.

Am Montag läuft die Deadline für Spieler ab, die 2014 gedraftet wurden. In den letzten Tagen hatten unter anderem Joel Embiid, Gary Harris und Andrew Wiggins Vertragsverlängerungen bei ihren jeweiligen Teams erhalten. Bei Hood wird dies aber nicht passieren, es sei denn, es passiert noch etwas völlig Unvorhergesehenes.

Die Jazz glauben an Hood, der 24-Jährige soll in der kommenden Saison ohnehin eine große Rolle einnehmen, da die Jazz in Gordon Hayward den wichtigsten Flügelspieler verloren haben. Allerdings soll er erst beweisen, dass er offensiv wirklich konstant spielen kann, bevor er einen neuen Vertrag erhält.

Wenn er die Erwartungen der Jazz erfüllt, werden diese aber in der kommenden Saison bei jedem Angebot mitziehen, wenn er Restricted Free Agent ist, heißt es in dem Bericht weiter. Hood kam vergangene Saison auf 12,7 Punkte und 3,4 Rebounds im Schnitt.

Gleiches gilt allem Anschein nach auch für Dante Exum, der ebenfalls 2014 gedraftet wurde - auch beim Australier wird wohl keine vorzeitige Verlängerung finalisiert. Exum ist momentan ohnehin verletzt und könnte die gesamte Saison verpassen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung