Suche...

Pacers: Keine Klage gegen Liga und Lakers

Von SPOX
Donnerstag, 07.09.2017 | 09:27 Uhr
Die Indiana Pacers verzichten auf weitere rechtliche Schritte
Advertisement
NBA
Celtics @ Cavaliers (Spiel 6)
NBA
Rockets @ Warriors (Spiel 6)

Die Liga verhängte gegen die Lakers die höchste Geldstrafe der Geschichte. Allerdings hätte die Strafe deutlich höher ausfallen können. Die Indiana Pacers, die die Ermittlungen anstießen, sehen dagegen von weiteren rechtlichen Schritten ab.

Das stellten die Pacers in einem Statement klar. Der Journalist Paul Vecsey behauptete zuletzt, dass Pacers-Eigentümer Herb Simon rechtliche Schritte gegen die Liga und die Lakers wegen der angeblich zu milden Strafe einleiten möchte.

Die maximale Strafe wäre fünf Millionen Dollar gewesen, auch das Verlieren von Draftpicks oder ein Verbot im Sommer mit Paul George zu reden, wären möglich gewesen. Dass Simon so etwas gefordert habe, widersprach der Owner vehement. Hier das komplette Statement.

"Ich möchte klarstellen, dass weder ich noch die Indiana Pacers rechtliche Schritte gegen die Entscheidung der Liga gegen die Los Angeles Lakers wegen der Manipulationsvorwürfe einlegen möchten. Wir stimmen der Strafe zu und lassen die Sache hinter uns. Auch wenn die Pacers nun in einer schwierigen Situation sind, fühlen wir uns sehr glücklich, dass wir zwei großartige Spieler in Domantas Sabonis und Victor Oladipo bekommen haben. Ihre Jugend und ihr Talent, gekuppelt mit den zurückkehrenden Spieler und anderen Spielern, die wir im Sommer verpflichtet haben, bieten ein großes Versprechen für unsere Franchise und unsere Fans."

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung