Suche...

James vs. Trump: "Bringt Hass wieder in Mode"

Von SPOX/SID
Mittwoch, 16.08.2017 | 09:02 Uhr
LeBron James
© getty
Advertisement
MLB
Twins @ Royals
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Astros @ Angels
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Red Sox @ Orioles
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Dodgers @ Phillies
MLB
Red Sox @ Orioles
MLB
White Sox @ Angels
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Athletics @ Rangers
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Blue Jays @ White Sox
MLB
Mariners @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Mariners @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Mariners @ Angels
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Phillies @ Red Sox
MLB
Indians @ Twins
MLB
Blue Jays @ Athletics
MLB
Brewers @ Dodgers
MLB
Orioles @ Yankees
MLB
Angels @ Rays
MLB
Phillies @ Red Sox
MLB
Indians @ Twins
MLB
Orioles @ Yankees
MLB
Indians @ Twins
MLB
Angels @ Rays
MLB
Royals @ White Sox
MLB
Angels @ Rays
MLB
Yankees @ Red Sox
NFL
Bears @ Ravens
MLB
Padres @ Cubs
MLB
Brewers @ Dodgers
MLB
Padres @ Cubs
MLB
Angels @ Indians
MLB
Yankees @ Red Sox
MLB
Astros @ Dodgers
MLB
Padres @ Cubs
MLB
Yankees @ Red Sox
MLB
Angels @ Indians
MLB
Royals @ Twins

LeBron James hat den umstrittenen US-Präsidenten Donald Trump wegen dessen Reaktionen auf die rechtsextremen Gewalttaten von Charlottesville/Virginia harsch kritisiert.

"Es hat in Amerika immer Hass gegeben. Das wissen wir. Aber Donald Trump bringt Hass wieder in Mode", schrieb der dreimalige Champion von den Cleveland Cavaliers am Dienstag bei Twitter.

Trump hatte zuvor erklärt, dass die demonstrierenden Rechtsradikalen und die Gegendemonstranten gleichermaßen schuld an der Eskalation in der Stadt gewesen seien, bei der am Samstag eine 32-jährige Frau von einem mutmaßlichen Neonazi totgefahren worden war. "Es ist traurig, was in Charlottesville passiert", hatte James bereits am Wochenende getwittert: "Ist das die Richtung, in die sich unser Land bewegt?"

Bei einem Event seiner Stiftung in Sandusky/Ohio griff der 32-Jährige am Dienstag das Thema erneut auf. "Nur durch Liebe können wir die Gesellschaft verbessern. Es geht nicht um den Kerl, der Präsident der USA genannt wird. Es geht um uns", sagte James: "Kinder schauen zu Erwachsenen auf. Wir müssen in den Spiegel sehen und uns fragen: Was können wir tun, um für Veränderung zu sorgen?"

James hatte bereits in der Vergangenheit zu sozialen und politischen Themen Stellung genommen und sich auch im US-Wahlkampf 2016 klar positioniert, indem er in Ohio aktiv Wahlkampf für Hillary Clinton machte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung