Suche...

NBA-News: Trade von Carmelo Anthony erst einmal vom Tisch

Melo-Trade: Wollen die Knicks nicht mehr?

Von SPOX
Freitag, 14.07.2017 | 10:34 Uhr
Geht mit den Fans im Madison Square Garden wohl weiter auf Tuchfühlung: Carmelo Anthony
Advertisement
NBA
Warriors @ Thunder
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NBA
Suns @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ 76ers
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NBA
Timberwolves @ Thunder
NBA
Clippers @ Mavericks
NBA
Magic @ Knicks
NBA
Warriors @ Pelicans

Die New York Knicks wollen sich offenbar erst einmal nicht mehr um einen Trade von Carmelo Anthony bemühen. Das berichtet ESPN. Demnach hätten die Knicks nun andere Pläne mit dem All-Star. Zudem steht man im Big Apple wohl kurz vor der Verpflichtung eines neuen General Managers.

Wie Ramona Shelburne und Adrian Wojnarowski berichten, wollen die Knickerbockers ihren Superstar nun nicht mehr abgeben, sondern ihn wieder ins Team integrieren. Dabei hatte man Anthony noch in der letzten Saison nahegelegt, die Knicks zu verlassen - sein No-Trade-Clause hatte einen Wechsel jedoch erheblich erschwert.

Nach dem Abgang von President Phil Jackson, der sich mit Anthony öffentlich überworfen hatte, haben die Knicks nun laut nba.com in Scott Perry einen neuen GM gefunden: Perry war bislang Vice President of Basketball Operations bei den Sacramento Kings. Steve Mills, der bisher als General Manager tätig war, soll zum Team President befördert werden. Allerdings hat man sich wohl mit den Kings noch nicht über eine Kompensation für Perry geeinigt.

Angesichts dieser neuen Strukturen im Front Office sollen die Knicks nun erst einmal Abstand von einem Melo-Trade genommen haben. Es soll in Kürze ein Treffen mit Anthony, dem Front Office und Head Coach Jeff Hornacek geben.

In den letzten Wochen sollen sich vor allem die Cleveland Cavaliers und Houston Rockets um einen Trade von Anthony bemüht haben - für beide Teams würde er auf seinen No-Trade-Clause verzichten. Die Rockets sollen sogar an einem 4-Team-Trade getüftelt haben. Beiden Teams hätten die Knicks nun aber abgesagt - zumindest vorerst.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung