Suche...

Rassismus: LeBron nimmt nach Vorfall Stellung

Von SPOX
Donnerstag, 01.06.2017 | 09:01 Uhr
LeBron James
Advertisement
NBA
Warriors @ Lakers
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards
NBA
Cavaliers @ Jazz
NBA
Bulls @ Wizards

Am Mittwoch wurde die Villa von LeBron James in Los Angeles mit rassistischen Schmierereien verunstaltet. Dazu nahm er nun Stellung und hielt ein beeindruckendes Plädoyer.

"In Amerika schwarz zu sein ist immer noch schwierig", sagte er auf einer Pressekonferenz. "Ich sitze hier am Abend vor einem der großartigsten Sportevents, die wir hier in diesem Land haben - und muss mich mit Rassismus auseinandersetzen."

Erlebe die NBA Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Gleichzeitig sehe James, dass durch den Vorfall die Rassismus-Konversation vorangetrieben werden. Seiner Familie gehe es derweil gut - was das wichtigste überhaupt sei.

"Doch der Vorfall zeigt, dass Rassismus immer ein Teil der Welt und ein Teil von Amerika sein wird. Afro-Amerikaner in Amerika müssen sich täglich mit Hass auseinandersetzen. Meistens ist er versteckt - aber er existiert jeden Tag. Es spielt keine Rolle, wieviel Geld du hast oder wie berühmt du bist - schwarz zu sein in Amerika ist schwierig."

Jetzt anmelden und gewinnen! Dunkest - der NBA-Manager!

Anschließend erklärte James noch: "Ich habe mit meiner Frau gesprochen, die der Energizer der Familie ist. Sie hat mir bestätigt, dass alles gut sei. Die Zeit heilt alle Wunden. Am Ende des Tages sehen wir es so: Wenn dieser Vorfall hilft, die Konversation voranzutreiben und nach vorne zu bringen, habe ich nichts dagegen, wenn uns so etwas noch einmal passiert."

Die Warriors im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung