Suche...

Curry: "Denke immer noch an diesen Ballverlust"

Von SPOX
Dienstag, 30.05.2017 | 09:17 Uhr
Stephen Curry
Advertisement
NBA
Celtics @ Bulls
NBA
76ers @ Timberwolves
NBA
Thunder @ Pacers
NBA
Lakers @ Cavaliers
NBA
Spurs @ Rockets
NBA
Jazz @ Cavaliers
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NBA
Mavericks @ Hawks

Die Golden State Warriors stehen zum dritten Mal in Serie in den Finals gegen die Cleveland Cavaliers. Stephen Curry hat in einem Interview mit ESPN nun verraten, dass ihn Spiel 7 der letztjährigen Finals noch immer heimsucht.

Curry hatte im letzten Spiel der Serie ein katastrophales letztes Viertel erlebt - er traf nur einen seiner sechs Würfe aus dem Feld, kurz vor Schluss warf er dann einen wilden Pass hinter dem Rücken direkt ins Aus. "Ich weiß, dass das ein schlechter Pass war", sagte Curry nun im Rückblick auf das Play - in der Folge erzielten die Warriors in den letzten 4:39 Minuten keinen einzigen Punkt mehr und verloren die Serie nach einer 3-1-Führung.

Erlebe die NBA Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat!

"Ich denke immer noch an diesen Ballverlust", sagte Curry. "Aber wenn ich daran denke, ist es komisch: Ich weiß, wie man das richtige Play macht, das simple Play. Und ich verstehe, dass es im Spiel Momente gibt, die darüber entscheiden können, ob man Meister wird oder nicht, und dass das auch so ein Play sein kann. Ich habe trotzdem in der Preseason Pässe hinter dem Rücken geworfen, weil ich das Selbstvertrauen habe, so etwas machen zu können, und sich das wegen diesem einen Play nicht geändert hat."

"Er hat einen unglaublichen Wurf getroffen"

Curry war nach diesem Play auch noch auf der falschen Seite des spielentscheidenden Dreiers: 53 Sekunden vor Schluss traf Kyrie Irving den Wurf über den zweifachen MVP. An seiner Defense würde er jedoch nichts ändern, sagte Curry: "Man hat gesehen, dass er an diesem Wurf gearbeitet hat. Ich war da. Ich wollte nicht foulen, deswegen bin ich vor ihm geblieben und habe den Wurf erschwert. Er hat einen unglaublichen Wurf getroffen, das muss man ihm lassen. Ich hätte nichts anders machen können."

Jetzt anmelden und gewinnen! Dunkest - der NBA-Manager!

Im Rückblick seien es die Ballverluste, die ihn am meisten gestört haben, weshalb Curry in dieser Saison vorsichtiger mit dem Ball umgehen wollte. Seinen Turnover-Schnitt senkte er in den Playoffs von 4,2 auf 3,3 im Vergleich zur letztjährigen Postseason. Daran wolle er auch in den Finals festhalten.

"Ich weiß ja, wieviel das in Bezug auf den Gewinn einer Meisterschaft ausmachen kann", sagte Curry. "Deswegen verstehe ich, dass es meinem Team natürlich hilft, wenn wir in der Crunchtime wirklich in jedem Angriff einen Abschluss bekommen und ich sicher damit umgehe. Das ist ein Aspekt des Spiels, den ich meistern möchte."

Stephen Curry im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung