Suche...
NBA

Cavs-GM bestellt LeBron ein

Von SPOX
LeBron James

Bei den Cleveland Cavaliers läuft es derzeit nicht rund. Sechs der letzten acht Spiele wurden verloren, weshalb LeBron James zuletzt das Front Office attackierte und Verstärkung in Form eines weiteren Playmakers forderte. Nun reagierte die Franchise.

General Manager David Griffin sehe das Problem nicht in der Organisation, sondern forderte viel mehr, dass das Team sich mit den vorhandenen Spielern verbessere. "Wir mögen unser Team. Und wir glauben fest an die Jungs und müssen einfach von Spiel zu Spiel besser werden", sagte er auf einer Pressekonferenz.

Erlebe die NBA Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Anschließend kritisierte er indirekt Franchise-Player James: "Wir müssen ein besseres Gespür dafür entwickeln, wie wir mir kritischen Situationen und Phasen umgehen. Wir müssen eine Championship-Identität aufbauen. Das haben wir bis jetzt noch nicht geschafft."

Um die Dinge geradezu rücken, habe er bereits James zu einem persönlichen Gespräch einbestellt. Dieser hatte am Montag Kritik an seinem Team und an der Organisation geäußert: "Wir sind nicht besser als letztes Jahr. Ich hoffe, dass die aktuelle Situation uns als Organisation nicht zufriedenstellt."

Die Cavs in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung