Suche...
NBA

Kidd: Russ kann Triple-Double-Saison schaffen

Von SPOX
Russell Westbrook wandelt derzeit auf den Spuren von Oscar Robertson

Russell Westbrook steht bei sechs Triple-Doubles in Folge und legt über die Saison sogar eins auf - daher wird verständlicherweise schon debattiert, ob es den Rest der Saison so bleiben könnte. Bucks-Coach Jason Kidd zumindest hat der Guard der OKC Thunder bereits überzeugt.

Kidd, der mit 107 Triple-Doubles derzeit die drittmeisten der Geschichte aufgelegt hat, sagte zu ESPN, dass er nur davon hätte träumen können, das gleiche zu leisten wie Westbrook, der momentan 31 Punkte, 10,9 Rebounds und 11,3 Assists im Schnitt auflegt. Dennoch traue er dies Westbrook auch im gesamten Saisonverlauf zu.

"Es kann geschafft werden", sagte Kidd, obwohl seit Oscar Robertson 1961/62 niemand mehr ein Triple-Double über die gesamte Saison aufgelegt hatte. "Man muss dafür einen sehr besonderen Spieler haben, aber ich glaube, dass Westbrook genauso jemand sein könnte."

Erlebe die NBA Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Besonders beeindruckt zeigte sich der Champion von 2011 von der Tatsache, dass Westbrook seine Assists ohne einen wirklich verlässlichen Scorer an seiner Seite sammelt: "Man braucht Scorer, da man sonst nur schwer an Assists kommt. Man muss verstehen, dass er all dies ohne Kevin Durant schafft. Das macht es sogar noch außergewöhnlicher", erklärte Kidd.

Er selbst hätte dies auch in der heutigen NBA nicht schaffen können: "Nein, nein. Er ist unglaublich athletisch, das war ich nie. Man braucht Basketball-IQ und dann so eine Athletik... es ist ein bisschen wie mit LeBron. Das ist noch jemand, der es schaffen könnte. Mir fiel es immer am schwersten, so viel zu scoren."

Russell Westbrook im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung