Suche...
NBA

Walton zählt die Lakers an

Von SPOX
Luke Walton platzte zuletzt zweimal nacheinander der Kragen

Nach acht Niederlagen in Folge herrschte am Mittwoch dicke Luft bei den Los Angeles Lakers. Luke Walton platzte nach der Pleite gegen die Brooklyn Nets im Locker Room der Kragen.

"Er ist laut geworden. Er hat seine Botschaft rübergebracht", sagte Nick Young über den Rookie-Coach. "Er hat uns kritisiert und gesagt, dass wir mental 'soft' sind. Wir müssen uns beweisen. Ich weiß, dass ich nicht soft bin und meine Teammates auch nicht, aber das müssen wir auch unter Beweis stellen."

Auch Larry Nance sprach über die Tirade von Walton, der eigentlich als sehr entspannter und freundlicher Coach bekannt ist: "Luke ist ein Player's Coach, aber er kann uns auch die Hölle heiß machen."

Walton hatte freilich auch schon im Spiel davor sein Temperament gezeigt: Nach nur acht Minuten im Spiel gegen Sacramento wurde er ejected, nachdem er einen Schiedsrichter angeschrien hatte. Da er den Court danach nicht schnell genug verließ, wurde er nachträglich noch mit einer Geldstrafe von 15.000 Dollar zur Kasse gebeten, wie die NBA am Mittwoch bekannt gab.

Erlebe die NBA Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Über seine Ansprache nach dem Brooklyn-Spiel sagte Walton selbst: "Als Team müssen wir noch viel darüber lernen, wie gewinnen funktioniert und wie schwer es ist. Es ist frustrierend, aber so ist es momentan eben für uns. Ich habe den Jungs gesagt, dass wir schon einen Weg da rausfinden werden. Aber die Zeit wird zeigen, wann es so weit ist."

Die Lakers hatten mit einer 9-7-Bilanz einen überraschend guten Start hingelegt, zuletzt entwickelte sich aber offensichtlich alles in die falsche Richtung.

Die Lakers im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung