Suche...
NBA

Carlisle: "Dirk war fantastisch"

Von SPOX
Rick Carlisle schwärmte von Dirk Nowitzki

22 der letzten 24 Spiele fehlte Dirk Nowitzki seinen Dallas Mavericks verletzt. Bei den Los Angeles Clippers feierte der Oldie sein Comeback und glänzte in limitierter Spielzeit mit 17 Punkten. Im Anschluss war Dirkules äußerst zufrieden.

"Ich habe mich richtig gut gefühlt", erklärt der Comebacker nach der Partie. "Meine Beine waren anfangs ziemlich schwer, aber später wurde es besser. Die Achillessehne hat sich gut angefühlt. Ich hoffe, das bleibt auch so."

15 Minuten spielte Nowitzki im Staples Center und nutzte dies für 17 Punkte. Dabei zeigte er sein gewohntes Arsenal aus dem Pick-and-Pop, aus dem Post oder der Midrange. "Dirk war fantastisch. Er hat sich gut bewegt, wenn man bedenkt, wie lange er gefehlt hat", lobte auch Coach Rick Carlisle seinen Star.

Erlebe die NBA Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Es sieht im Moment gut und ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung", war sich Carlisle sicher. Die Mavs haben nun gleich zwei schwere Auswärtsspiele in Serie knapp gewonnen. Während in Portland nach einer klaren Führung der Sieg mit mehr Glück als Verstand eingetütet wurde, überzeugte Dallas in der Stadt der Engel mit einer guten Crunchtime-Performance.

Barnes in der Dirk-Rolle

Heraus stach dabei natürlich der Game Winner von Harrison Barnes, der schon in den Wochen zuvor den Großteil der Mavs-Offense trug. Clippers-Forward Luc-Richard Mbah a Moute verteidigte den Black Falcon zwar stark, doch Barnes verschaffte sich ein wenig Raum und versenkte den Floater zum Sieg.

Am Ende gab es dafür auch ein großes Lob vom Closer der vergangenen Tage: "Die Isolation am High Post hat er perfektioniert", so Nowitzki. "Einige der Plays sind wir jahrelang für mich gelaufen, nun tun wir es für ihn." Dies lässt der Deutsche seinen Mitspieler auch gerne wissen: "Er erinnert mich ständig, dass er dieses Playbook geschrieben hat", berichtete Barnes.

Zwei Tage können die Mavs nun pausieren, bis am Montag in New Orleans der Roadtrip der Mavs gegen die Pelicans und Anthony Davis zu Ende geht. Dallas hat durch den Sieg die rote Laterne der Western Conference abgegeben und stehen nun bei einer Bilanz von 9-21.

Die Dallas Mavericks in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung