Mittwoch, 09.11.2016

New York Knicks: Phil Jackson unzufrieden?

Medien: Jax sauer wegen Triangle

Die New York Knicks sind mit lediglich zwei Siegen aus den ersten sechs Spielen mehr als mäßig in die Saison gestartet. Dabei hakt es bislang nicht nur in der Defense, sondern auch im Angriff. Team-Präsident Phil Jackson soll seinem Unmut bereits kundgetan haben.

Das berichtet ESPN, das sich auf Quellen innerhalb der Liga beruft. Der neue Head Coach der Knicks, Jeff Hornacek, ließ bislang wenig Triangle Offense laufen. Stattdessen versuchte das Team aufs Tempo drücken und schnelle Abschlüsse früh in der Shotclock zu generieren.

Hornacek beteuerte vor der Saison, dass er die "Prinzipien der Triangle" in sein System einbauen wolle, vor allem im Halbfeld. Auch Spieler bestätigten gegenüber ESPN, dass die Triangle zumeist nach Auszeiten oder gegnerischen Punkten gelaufen wird.

Doch nicht nur Phil Jackson soll unzufrieden sein. Auch einige Spieler sollen sich über das Offensivsystem beschwert haben, da es ihrer Meinung nach, nicht zum vorhandenen Personal passt. Speziell Derrick Rose passe nicht hinein, da er aus dem Pick-and-Roll am effektivsten ist.

Der Spielplan im Überblick

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
DeMarcus Cousins leistete sich gegen Dallas gleich 7 Turnover

Mavs zähmen Boogie und die Braue

Deron Williams und LeBron James kennen sich aus gemeinsamen Zeiten beim Team USA

Medien: D-Will schließt sich Cavs an

Elfrid Payton verpasste ein Triple-Double nur knapp

Payton zerpflückt desolate Hawks


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird 2016/17 MVP?

James Harden
Russell Westbrook
ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.