Mittwoch, 23.11.2016

Dwyane Wade über die Free Agency

Wade: "Die Liga hat sich verändert"

Vor dem Spiel gegen die Denver Nuggets hat sich Dwyane Wade zu seiner Free Agency geäußert. Seiner Meinung nach sind die Spieler-Beziehungen deutlich wichtiger geworden.

"Die Liga hat sich verändert", so Wade: "Es geht nur noch um Beziehungen zwischen den Spielern. Natürlich müssen die General Manager und Präsidenten ein Team zusammenstellen, aber in der Free Agency geht es inzwischen deutlich mehr um die Beziehungen der Spieler untereinander. Es geht darum, wo ein Spieler hingehen will, also muss er sich dort wohlfühlen. Und das beginnt mit den Spielern. Vielleicht hat man schon Kontakt mit den Spielern, vielleicht nicht. Aber es beginnt alles damit, ob sie einen kontaktieren oder nicht."

Wade nahm auch Bezug auf seine eigene Free Agency diesen Sommer: "Wenn Jimmy sich nicht bei mir gemeldet hätte, wäre ich nicht nach Chicago gekommen, weil ich dann denke, er möchte mich dort nicht haben. Aber er hat mich kontaktiert und mir gesagt: 'D, Ich will, dass du herkommst.' Das ist ein großer Unterschied."

Erlebe die NBA live und auf Abruf auf DAZN

Coach Fred Hoiberg sieht die Entwicklung ähnlich: "Es ist einfacher für die Spieler, sich zu kontaktieren. Die Superteams heutzutage haben sehr viel damit zu tun, welche Beziehungen in der Offseason geknüpft werden."

Und er fügte noch hinzu: "Ich habe es mehr gemocht, als sich die Spieler früher noch gehasst haben."

Alle Spieler von A bis Z

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
DeMarcus Cousins

Boogie: Trade war ein "Feigling-Move"

Paul George

Butler oder PG? Hawks wollten Monster-Deal

Omri Casspi wurde nach einem Spiel bei den New Orleans Pelicans entlassen

Medien: Pels waiven Casspi - und holen Williams


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird 2016/17 MVP?

James Harden
Russell Westbrook
ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.