Dwyane Wade und LeBron James vereint?

Wade dachte über Cavs-Wechsel nach

Von SPOX
Donnerstag, 06.10.2016 | 09:01 Uhr
Dwyane Wade und LeBron James sind seit ihrer gemeinsamen Zeit in Miami gute Freunde
Advertisement
MLB
Live
Rays @ Blue Jays
MLB
Live
Reds @ Cubs
MLB
Indians @ Twins
MLB
Diamondbacks @ Astros
MLB
Reds @ Cubs
MLB
Braves @ Rockies
NFL
Buccaneers @ Jaguars
MLB
Blue Jays @ Cubs
MLB
Mariners @ Rays
MLB
Yankees @ Red Sox
MLB
Diamondbacks @ Twins
MLB
Blue Jays @ Cubs
MLB
Dodgers @ Tigers
MLB
Mariners @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Twins
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Athletics @ Orioles
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Diamondbacks @ Mets
MLB
Mariners @ Braves
NFL
Giants @ Browns
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs at Reds
MLB
Mariners at Yankees
MLB
Cubs at Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres at Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Padres at Marlins
NFL
Chargers @ Rams
NFL
Bears @ Titans
NFL
Bengals @ Redskins
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals

Dwyane Wade war einer der letzten Top-Free-Agents in der Offseason. Nun erklärte er, dass er auch über einen Wechsel zu den Cleveland Cavaliers nachgedacht hatte. Zudem äußerte er sich zu Kevin Durants Entscheidung, sich den Warriors anzuschließen.

Das einstige Heat-Urgestein schloss sich im Sommer etwas überraschend für zwei Jahre und 47 Millionen Dollar den Chicago Bulls an, nachdem er sich mit Miami nicht einigen konnte. Lange Zeit wurden auch die Cleveland Cavaliers als mögliches Ziel für The Flash gehandelt- schließlich spielt dort mit LeBron James einer seiner besten Freunde.

Gegenüber Slam Online äußerte der 34-Jährige nun seinen Gedankengang: "Ich hatte ein 41-Millionen-Angebot von Miami und ein 47-Millionen-Angebot von Chicago. Aber es geht mir nicht ums Geld. Auch über Cleveland habe ich nachgedacht. Aber ich denke, ich hätte dort nicht reingepasst. Zudem brauchte ich keinen Ringen mehr hinterherjagen, da ich schon drei Stück habe."

Erlebe die NBA live und auf Abruf auf DAZN

Dass er mit seiner Entscheidung, die Heat zu verlassen, Verwunderung auslöste, ist ihm bewusst. Er verglich seine Situation mit der von Kevin Durant, der mit seinem Wechsel ebenfalls eine harte Reaktion hervorrief. "Ich bin glücklich, dass er seine Entscheidung für sich getroffen hat und für niemand anderen. So war es auch bei mir. Das sollte man respektieren."

Alle Spieler von A-Z

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung