FC Barcelona - Oklahoma City Thunder 89:92

Krimi! OKC wendet zweite Pleite ab

Von Jan Dafeld
Mittwoch, 05.10.2016 | 23:16 Uhr
Joey Dorsey wurde in der ersten Halbzeit übel von Alex Abrines geblockt
Advertisement
MLB
Blue Jays @ Cubs
MLB
Dodgers @ Tigers
MLB
Mariners @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Twins
MLB
Nationals @ Padres
MLB
Cardinals @ Pirates
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Athletics @ Orioles
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Diamondbacks @ Mets
MLB
Mariners @ Braves
NFL
Giants @ Browns
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs at Reds
MLB
Mariners at Yankees
MLB
Cubs at Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres at Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Padres at Marlins
NFL
Chargers @ Rams
NFL
Bears @ Titans
NFL
Bengals @ Redskins
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals

Die Oklahoma City Thunder haben die zweite Niederlage im zweiten Vorbereitungsspiel abwenden können. Gegen den FC Barcelona setzte sich das NBA-Team im zweiten Thriller innerhalb von nur drei Tagen mit 92:89 durch.

Nachdem OKC die längste Zeit des Spiels zurücklag, kämpften sich die Gäste wenige Minuten vor dem Ende in Front. Aleksandar Vezenkov hatte zwar gleich zweimal die Chance, von Downtown die Niederlage für sein Team abzuwenden, der Big Man vergab allerdings beide Versuche in der Crunchtime.

Bester Werfer bei Oklahoma City war Enes Kanter, der auf 24 Punkte (9/12 FG) und 8 Rebounds kam. Russell Westbrook verzeichnete 12 Zähler (2/7 FG), 5 Assists und 6 Turnover, Victor Oladipo beendete das Spiel mit 10 Punkten (3/8 FG) und 2 Assists. Joffrey Lauvergne steuerte von der Bank 8 Punkte (3/6 FG) und 4 Rebounds bei.

Bei den Spaniern überzeugte in erster Linie Victor Claver, der mit 25 Punkten (9/12 FG) Topscorer der Begegnung war. Auch Brad Oleson (10 Punkte, 6 Assists), Ante Tomic (10 Punkte, 6 Rebounds) und Vezenkov (13 Punkte) scorten zweistellig.

Die NBA live bei SPOX! Alle Spiele im LIVESTREAM-Kalender

Der SPOX-Spielfilm:

Vor dem Tip-Off: Die Thunder ersetzen den angeschlagenen Steven Adams in der Starting Five mit Kanter. Westbrook und Oladipo bilden den Backcourt, Roberson und Sabonis komplettieren die Formation. Bei Barcelona beginnen Peno und Oleson auf den Guard-Positionen, Claver und Doellman auf dem Flügel. Tomic soll unter dem Korb wüten.

1. Viertel: Barcelona erwischt den besseren Start ins Spiel. Claver trifft einen frühen Dreier, zudem attackieren die Spanier mehrfach Kanter, der dabei oft nicht besonders gut aussieht. Mit einem starken Block von Abrines gegen Dorsey beginnt sich das Blatt jedoch ein wenig zu wenden. Kanter setzt nun offensiv mehr Akzente, zudem bringt Westbrook die Halle mit einem krachenden Dunk zum Kochen! Neun Sekunden vor dem Viertelende trifft allerdings Vezenkov aus der Ecke, mit 26:25 für die Gastgeber geht's in die Viertelpause.

2. Viertel: Kanter vs. Tomic heißt das Duell der ersten Hälfte. Barcelona sucht das Matchup aktiv, um die defensiven Mängel des Türken auszunutzen, doch der hält auf der anderen Seite des Courts dagegen. Mitte des zweiten Viertels haben beide Big Men schon zweistellig gescort. Dank seines Outside-Shootings zieht Barca auf neun Punkte davon, mit Oladipo auf dem Feld verkürzen die Thunder jedoch wieder. Mit einem Transition-Dreier bringt Sabonis OKC wieder auf 2 Punkte heran. 47:45 steht's zur Halbzeit.

Folge NBA.de bei Twitter - wie Dirk Nowitzki!

3. Viertel: Nach der Pause zeigen sich die Thunder defensiv klar besser, auch Tomic kommt nicht mehr ganz so zur Entfaltung wie noch zu Beginn. Durch mehrere Fastbreaks übernimmt OKC sogar schnell die Führung, ohne Kanter und Westbrook gerät dann allerdings auch die Offensive ins Stocken. In den letzten Minuten kommt Barca wieder ran, mit dem vorletzten Angriff bringt Navarro Barca per Dreier wieder in Front. Mit 68:67 geht's ins letzte Viertel.

4. Viertel: Nach Madrid gibt's den nächsten Krimi! Ohne Westbrook und Oladipo sucht OKC offensiv den Weg konstant über Kanter. Der Türke macht seine Sache gut und bringt die Gäste kurz vor dem Ende wieder in Front. Auf der Gegenseite bleibt Claver aber heiß wie frittenfett und hält Barca auf einem Punkt ran. Nach einer Shotclock-Violation bekommen die Spanier die Chance zum Sieg: Vezenkov kommt in der Ecke sogar frei zum Wurf, setzt seinen Dreier aber auf den Ring. Auf der Gegenseite zeigt Kanter keine Nerven, die letzte Chance zum Ausgleich lässt Vezenkov erneut liegen.

Der Star des Spiels: Enes Kanter hatte zu Beginn des Spiels unglaubliche Probleme mit dem vielleicht dominantesten Center Europas: Ante Tomic. Im direkten Duell wurden die defensiven Mängel des Türken mehrmals offen gelegt, aber: Offensiv konnte Kanter seine Fehler mehr als wiedergutmachen. In der Schlussphase suchte OKC konstant den Weg über seinen Big Man, der effektiv agierte. In Halbzeit zwei ließ er obendrein keine Punkte mehr von Tomic zu. Zudem zeigte er 2,1 Sekunden vor dem Ende keinerlei Nerven. Seine Statline am Ende: 24 Punkte (9/12 FG) und 8 Rebounds.

Der Flop des Spiels: Joey Dorsey erwischte nicht den besten Abend und gab vor allem unter dem gegnerischen Korb mehrmals eine sehr unglückliche Figur ab. Der ehemalige NBA-Center schaffte es nicht aus kurzer Distanz zu scoren und stand am Ende bei katastrophalen Scoring-Zahlen von 1 von 6 aus dem Feld und 0 von 2 von der Linie. Bezeichnend für sein Spiel war die Szene, als ihn der kleine Alex Abrines bei einem Dunk-Versuch von der Seite abräumte.

Das fiel auf:

  • Billy Donovan zeigte sich zumindest über kurze Abschnitte durchaus experimentierfreudig und testete - ganz wie es in der Preseason üblich ist - einige exotische Lineups. Im zweiten Viertel schickte der OKC-Coach beispielsweise ein ultra-kleines Lineup mit Sabonis auf der Center-Position aufs Feld.
  • Auch die Minutenverteilung bei OKC überraschte hier und da. Joffrey Lauvergne, der im ersten Test noch überhaupt nicht ran durfte, spielte beispielsweise lange Phasen, auch Josh Huestis und Semaj Christon durften mehr als nur ein paar Minütchen ran. Kyle Singler saß derweil die gesamte Spielzeit draußen.
  • Die aggressive und hohe Defense der Thunder, die in Europa eher ungewöhnlich ist, bereitete Barca - wie auch schon Real am Montag - zu Beginn immer wieder Probleme. Die Thunder provozierten so viele Ballverluste und scorten mehrfach im Fastbreak. Richtig Kapital konnten die US-Boys aber auch nicht daraus schlagen - sie selbst gaben den Ball nämlich noch häufiger her!
  • Dass OKC sich noch am Beginn seiner Vorbereitung befindet, war deutlich zu sehen. Defensiv stimmte die Help-Defense häufig nicht, sodass zu viele Spieler direkt beim ballführenden Spieler verteidigten, offensiv war zu häufig kein Spacing vorhanden, da sich zu viele Spieler auf der ballfernen Seite aufhielten.

Der Spielplan im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung