Suche...

NBA: Trotz Small-Ball-Trend

Jordan: "Center sterben nie aus"

Von SPOX
Donnerstag, 21.07.2016 | 10:53 Uhr
DeAndre Jordan war vergangene Saison der "Goldstandard" der Center-Gilde in der NBA
Advertisement
NBA
Live
Wizards @ Bucks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NBA
Suns @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ 76ers
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NBA
Timberwolves @ Thunder
NBA
Magic @ Knicks

Obwohl Small-Ball der letzte Schrei in der NBA ist, sieht sich Clippers-Center DeAndre Jordan in seiner Position nicht bedroht. Eine Entwicklung des Spiels sieht Jordan allerdings schon.

"Das Spiel entwickelt sich definitiv, es wird immer mehr Guard-orientiert", sagte Jordan nach einer Trainingseinheit von Team USA. "Aber gleichzeitig haben wir auch immer noch eine Menge großer Jungs, die Leuten in den Hintern treten können."

Daher kam er zu folgender Aussage: "Wir werden niemals aussterben, auch wenn es keine 'Center' mehr in der Liga gibt. Nennt mich von mir aus einen Forward, wenn ihr die Starting Lineups vorstellt", sagte Jordan.

Diese Aussage war freilich sarkastisch gemeint. Obwohl Jordan amtierendes Mitglied vom All-NBA First Team ist, war er noch nie ein All-Star. Das liegt unter anderem daran, dass beim All-Star Game kein echter Center mehr in der Starting Five stehen muss. Diesen Umstand hatte Jordan schon öfter kritisiert, allerdings stört es ihn heute nicht mehr so stark wie früher, wie er erklärte.

"Ich denke, so etwas wie die Olympischen Spiele jetzt sind wesentlich wichtiger, auch die Benennung ins All-NBA First Team", sagte Jordan. "Als ich noch jünger war, war mir das All-Star Game sehr wichtig. Aber jetzt spielt es nicht mehr so eine große Rolle. Solange ich von meinen Kollegen respektiert werde, ist für mich alles gut."

DeAndre Jordan im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung