Suche...

NBA: Mavs-Neuzugang blickt nach vorne

Barnes: "Schätze, ich bin gestorben"

Von SPOX
Donnerstag, 21.07.2016 | 08:42 Uhr
Harrison Barnes legte in 4 Jahren für die Warriors 10,1 Punkte und 4,6 Rebounds im Schnitt auf
Advertisement
NBA
Wizards @ Raptors
NBA
Wizards @ Bucks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NBA
Suns @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ 76ers
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NBA
Timberwolves @ Thunder

Im Hype um die Verpflichtung von Kevin Durant ist beinahe untergegangen, dass mit Harrison Barnes ein langjähriger Starter die Golden State Warriors verlassen musste. Bei Team USA zog der Neuzugang der Dallas Mavericks nun eine Bilanz, blickt aber freudig nach vorne.

Barnes war für 4 Jahre und 94,4 Millionen Dollar zu den Mavericks gewechselt, da Golden State ihn nach der Verpflichtung von Durant nicht mehr bezahlen konnte. Im Gespräch mit den San Jose Mercury News deutete der Small Forward nun an, dass er die Art und Weise jedoch etwas unglücklich empfunden hatte.

Als Durant in Golden State vorgestellt wurde, musste Coach Steve Kerr die Pressekonferenz mit einem Dank an Barnes und die anderen Abgänge unterbrechen, zuvor war das Thema fast komplett unter den Tisch gefallen. "Ich schätze, ich bin gestorben", kommentierte Barnes dazu, musste jedoch selbst lächeln.

"Es gab Trade-Gerüchte mit Dwight Howard, mit Kevin Love. Jetzt mit Durant... gut, das ist wirklich passiert. Es gab auf jeden Fall über die Jahre einige Phasen, wo ich nicht sicher war, was passieren würde. Letztendlich bin ich froh, dass ich überhaupt so lange bei den Warriors spielen konnte", sagte Barnes.

"Es war alles ein Wirbelwind"

Laut eigener Aussage muss Barnes immer noch verarbeiten, was in den letzten Wochen alles passiert ist und was jetzt noch vor ihm liegt. "Es war ein wirklich chaotischer Sommer", sagte der 24-Jährige, "ich hatte noch keine Zeit, mich mit allem auseinanderzusetzen."

In aller Kürze: "Wir haben in den Finals verloren, ich gehe nach Dallas. Ich bin hier bei Team USA. Das alles ist noch nicht wirklich angekommen. Es war alles ein Wirbelwind. Ich versuche jetzt, alles auf mich zukommen zu lassen."

Bereits am kommenden Dienstag gibt es für Barnes ein Wiedersehen mit seinen alten Fans in Oakland. Team USA absolviert in der Oracle Arena ein Testspiel gegen China.

Harrison Barnes im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung