Suche...

Keine Sperre für Green!

Von SPOX
Dienstag, 24.05.2016 | 01:44 Uhr
Draymond Green regte sich schon während des Spiels über sein Foul auf
Advertisement
MLB
Live
Cardinals @ Cubs
MLB
Live
Mets @ Yankees
MLB
Red Sox @ Tigers
MLB
Astros @ Angels
MLB
Twins @ Royals
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Astros @ Angels
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Red Sox @ Orioles
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Dodgers @ Phillies
MLB
Red Sox @ Orioles
MLB
White Sox @ Angels
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Athletics @ Rangers
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Blue Jays @ White Sox
MLB
Mariners @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Mariners @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Mariners @ Angels
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Phillies @ Red Sox
MLB
Indians @ Twins
MLB
Blue Jays @ Athletics
MLB
Brewers @ Dodgers
MLB
Orioles @ Yankees
MLB
Angels @ Rays
MLB
Phillies @ Red Sox
MLB
Indians @ Twins
MLB
Orioles @ Yankees
MLB
Indians @ Twins
MLB
Angels @ Rays
MLB
Royals @ White Sox
MLB
Angels @ Rays
MLB
Yankees @ Red Sox
NFL
Bears @ Ravens
MLB
Padres @ Cubs
MLB
Brewers @ Dodgers
MLB
Padres @ Cubs
MLB
Angels @ Indians
MLB
Yankees @ Red Sox

Die NBA hat nach langer Wartezeit entschieden: Warriors-Forward Draymond Green wird für seinen Tritt in Spiel 3 nicht gesperrt. Green muss allerdings 25.000 Dollar Strafe zahlen.

"Nach einer gründlichen Untersuchung allen Video-Materials und Gesprächen mit allen involvierten Spielern und Schiedsrichtern haben wir entschieden, dass Greens Foul unnötig und exzessiv war", heißt es im Statement vom Executive Vice President of Basketball Operations der Liga, Kiki VanDeWeghe. "Daher haben wir das Foul zu einem Flagrant-2 hochgestuft und eine Geldstrafe veranschlagt."

Das Foul gegen Steven Adams hatte während des Spiels von den Referees das Label Flagrant-1 bekommen. Die Hochstufung bedeutet allerdings keine Sperre, da die Liga keine böse Absicht gesehen hatte: "Während Spielen schlagen Spieler mit ihren Beinen manchmal aus, um ein Foul zu ziehen. Aber die Art und Weise im Fall Green bedurften einer Hochstufung", hieß es zur Erklärung.

Die Szene hatte sich rund sechs Minuten vor Ende des zweiten Viertels in Spiel 3 ereignet, das Oklahoma City letztlich mit 133-105 für sich entscheiden konnte. In Spiel 4 in der Nacht auf Mittwoch (3 Uhr) müssen die Warriors gegen einen 1-2-Serienrückstand ankämpfen.

Der Spielplan im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung