Suche...

News und Gerüchte

Curry-Verletzung nicht gravierend

Von SPOX
Sonntag, 03.01.2016 | 18:26 Uhr
Stephen Curry (r.) verletzte sich gegen die Denver Nuggets erneut am Schienbein
© getty
Advertisement
NBA
Knicks @ Thunder
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics

Die erneute Verletzung von Stephen Curry ist nach eigener Aussage nicht so schlimm. Kenneth Faried musste dagegen die Nacht im Krankenhaus verbringen. Joey Crawford beendet zum Saisonende seine Karriere.

Curry-Verletzung nicht gravierend

Stephen Curry musste die Partie gegen die Denver Nuggets bereits im zweiten Viertel verlassen. Die alte Verletzung war wieder aufgebrochen. Jameer Nelson traf Curry am Schienbein. "Ich habe einen Tritt abbekommen", erklärte der MVP und ergänzte später. "Ich weiß genau, was passiert ist. Es hängt nur davon ab, wie es sich morgen anfühlt und dann müssen wir gucken. Es ist aber nicht so schlimm wie beim ersten Mal und das sind gute Nachrichten." Curry verpasste zuvor die Partien gegen die Mavericks und die Rockets und gab beim Sieg gegen Denver sein Comeback.

Faried über Nacht im Krankenhaus

Das war eine Schrecksekunde für alle NBA-Fans. Beim Kampf um den Rebound erhielt Nuggets-Forward Kenneth Faried einen Schlag in den Nacken, der daraufhin von den Ärzten stabilisiert wurde. Faried wurde anschließend auf einer Trage abtransportiert und musste die Nacht im Krankenhaus verbringen. Die Ärzte diagnostizierten eine Verletzung am unteren Halswirbel. Allerdings kann Faried Arme und Beine bewegen und zeigt auch sonst keinerlei neurologische Symptome. "Es ist klar, dass jedes Mal, wenn sich jemand am Hals oder Rücken verletzt, es richtig erschreckend ist. Ich habe die Szene nicht genau gesehen, aber da draußen waren keine fiesen Jungs. Niemand macht das absichtlich. Ich hoffe, das alles gut ist", sagte Teamkollege Jameer Nelson zur Szene.

Referee Crawford hört auf

Nach 39 Jahren in der NBA ist am Saisonende Schluss. Joey Crawford tritt mit 64 Jahren als NBA-Referee zurück. "I'm done", sagte Crawford der Delaware County Times. Der Schiedsrichter befindet sich aktuell in der Reha nach einer Knieverletzung und soll Anfang März auf das Parkett zurückkehren. Crawford pfiff in seiner Karriere bislang 313 Playoff- und 49 Finals-Spiele.

Saisonaus für Jack

Jarrett Jack wird den Brooklyn Nets den Rest der Saison fehlen. Der Guard zog sich einen Kreuzbandriss im rechten Knie zu, außerdem ist der Meniskus beschädigt. Das gab die Franchise am Sonntag bekannt. Jack zog sich die Verletzung in der zweiten Hälfte des Spiels gegen die Boston Celtics zu.

Der Spielplan der NBA

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung