News und Gerüchte

OKC-GM beobachtet Pleiß

Von SPOX
Montag, 24.03.2014 | 15:03 Uhr
Center Tibor Pleiss (r.) wurde 2010 an 31. Stelle von den New Jersey Nets gedraftet
© getty
Advertisement
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Marlins @ Diamondbacks
NCAA Division I FBS
Texas A&M -
Arkansas
NCAA Division I FBS
Boston College @ Clemson
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
NCAA Division I FBS
Mississippi State @ Georgia
NFL
RedZone -
Week 3
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
NFL
Raiders @ Redskins
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
NFL
Cowboys @ Cardinals
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Blue Jays @ Red Sox
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NCAA Division I FBS
USC @ Washington St
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NFL
Saints -
Dolphins
NFL
RedZone -
Week 4
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
NFL
Redskins @ Chiefs

Die Oklahoma City Thunder planen angeblich, Tibor Pleiß in die NBA zu holen. Kobe Bryant diskutiert mit dem Lakers-Front-Office. Rodrigue Beaubois versucht sein Glück in der Heimat.

Thunder angetan von Pleiß

Tibor Pleiß macht Woche für Woche mit starken Leistungen bei Laboral Kutxa in der spanischen Liga auf sich aufmerksam. Das ist auch den Oklahoma City Thunder nicht entgangen. Beim klaren 101:65 gegen Cajasol legte der deutsche Center wieder ein Double Double (13 Punkte, 14 Rebounds) hin und wurde dabei von Thunder-GM Sam Presti und Europa-Scout Johnny Rogers beobachtet.

OKC sicherte sich im Draft 2010 die NBA-Rechte an Pleiß und plant nach Informationen der spanischen Tageszeitung "El Correo", den Center nach der Saison in die NBA zu holen. Pleiß legt im Schnitt 13,5 Punkte und 6,3 Rebounds auf. Dazu wurde er bereits vier Mal zum Spieler des Spieltags in der spanischen ACB gewählt.

Der LEAGUE PASS jetzt deutlich günstiger! Schaue alle Spiele - inklusive Playoffs!

Kobe trifft sich mit Front Office

Nachdem Kobe Bryant öffentlich die Ausrichtung der L.A. Lakers in Frage gestellt hatte, traf sich der Superstar mit dem Vize-Präsident Jim Buss, um die Probleme aus der Welt zu schaffen. "Wir haben darüber gesprochen und das ist auch wichtig, schließlich ist es ihr Team. Es ist seit so vielen Jahren in ihrem Familienbesitz. Ich bin aber Teil der Franchise seit ich 17 bin. Ich habe das Gefühl, dass ich purple & gold blute und deshalb will ich, dass diese Franchise Erfolg hat", erklärte Bryant. "Diese Organisation fällt nicht auf die Nase, aber wir müssen ein bisschen Gas geben aus ganz eigennützigen Gründen. Ich will gewinnen und ich will vor allem nächstes Jahr gewinnen."

Galgenhumor bei D'Antoni

Lakers-Coach Mike D'Antoni nimmt dagegen die schwache Saison der Lakers mit Humor. Nachdem Nick Young und Pau Gasol sich vorgenommen haben, auf keinen Fall das schlechteste Lakers-Team seit dem Umzug nach L.A. zu sein, sagte D'Antoni: "Vielleicht hätten sie diese Abmachung etwas früher treffen sollen." Die Lakers müssten dafür 9 der letzten 14 Spiele gewinnen.

Kein neuer Vertrag für Wright

Die Milwaukee Bucks werden wohl in Zukunft auf Chris Wright verzichten. Das berichtet der "Milwaukee Journal Sentinel". Der erste 10-Tages-Vertrag des Forwards ist gelaufen und er soll keinen zweiten erhalten. Wright legte in zwei Partien durchschnittlich 6 Punkte und 2 Rebounds auf.

Beaubois spielt in der Heimat vor

Rodrigue Beaubois beendet das Kapitel NBA vorerst. Der Aufbauspieler kam in dieser Saison bei keinem Team unter und sucht daher sein Glück in der französischen Heimat. Der Ex-Maverick spielt aktuell bei Paris-Levallois vor und hatte zuvor ein Angebot von Olimpia Milano abgelehnt.

Der NBA-Spielplan im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung