News und Gerüchte

Nash steht vor Comeback

Von SPOX
Freitag, 21.03.2014 | 13:01 Uhr
Steve Nash (l.) wird offenbar am Freitag sein Comeback nach langer Verletzungspause feiern
© getty
Advertisement
MLB
Live
Marlins @ Phillies
MLB
Live
Blue Jays @ Rays
MLB
Live
Cubs @ Reds
MLB
Live
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs @ Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
NFL
Chiefs @ Seahawks
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Padres @ Marlins
NFL
Chargers @ Rams
NFL
Bears @ Titans
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Cubs @ Phillies
NFL
Bengals @ Redskins
NFL
49ers @ Vikings
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Braves @ Phillies
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Dodgers @ Diamondbacks
MLB
Blue Jays @ Orioles
MLB
Braves @ Cubs
MLB
Braves @ Cubs

Steve Nash wird offenbar bereits am Freitag gegen die Washington Wizards auf das Parkett zurückkehren. NBA-Commissioner Adam Silver geht davon aus, dass es spätestens in 5 Jahren Sponsorenlogos auf den Trikots zu sehen gibt. J.J. Redick und Jamal Crawford stehen vor dem Comeback, während Larry Sanders die restliche Saison ausfällt.

Steve Nash steht vor Rückkehr

Steve Nash steht offenbar vor einer Rückkehr auf das Parkett. Am Freitag gegen die Washington Wizards soll es laut Adrian Wojnarowski von "Yahoo Sports" so weit sein. Der 40-Jährige musste die letzten 5 Wochen aufgrund verschiedener Verletzungen pausieren. Neben einem kaputten Rücken hat Nash ebenfalls mit gereizten Nerven und einer hartnäckigen Oberschenkelverletzung zu kämpfen.

Vor einigen Wochen hatte Lakers-Head-Coach Mike D'Antoni noch angekündigt, dass der Kanadier die komplette Saison ausfallen wird, nun steht das Comeback von Nash aber offenbar kurz bevor. Am Donnerstag nahm die Point-Guard-Legende bereits an einer Trainingseinheit der Lakers teil.

Neben Nash werden dem Bericht zufolge auch Guard Nick Young und Forward Jordan Hill am Freitag von ihren Verletzungen ins Lineup der Los Angeles Lakers zurückkehren. "Ich fühle mich gut. Es gibt nicht viel, was Swaggy da draußen nicht machen kann", sagte Young, der auf den Spitznamen Swaggy P. hört. Der 28-Jährige verpasste bisher 18 Spiele mit einer Knieverletzung.

Adam Silver kündigt Trikotwerbung an

Commissioner Adam Silver hat angekündigt, dass die Logos von Sponsoren innerhalb der nächsten 5 Jahre ihren Weg auf die Trikots der NBA-Teams finden werden. "Es kreiert einfach eine viel größere Möglichkeit für unsere Sponsoren, näher an die Fans und die Spieler heranzukommen", sagte der 51-Jährige auf einem Kongress in Kalifornien.

"Wir wissen, wie wertvoll es für die Sponsoren ist, ihre Werbung direkt im Spiel zu zeigen", so der Commissioner weiter, der bereits 2011 davon ausging, dass die Trikotwerbung der Liga mehr als 100 Millionen Dollar pro Jahr einbringen könnte.

In der WNBA sind die Sponsorenlogos auf den Jerseys der Teams bereits jetzt zu sehen. Diese sind allerdings so groß, dass sie teilweise die eigentlichen Teamlogos in den Schatten stellen. In der NBA sollen die Werbeflächen aber voraussichtlich nur knapp 6 cm x 6 cm messen.

Redick und Crawford zurück im Training

Pünktlich zur heißen Phase der Saison scheinen bei den Los Angeles Clippers alle Akteure wieder fit zu werden. Jamal Crawford und J.J. Redick kehrten beide am Donnerstag zurück ins Training. Crawford könnte bereits am Samstag beim Spiel gegen die Detroit Pistons wieder mit von der Partie sein, während ein Einsatz von Redick eher unwahrscheinlich ist.

Der 29-Jährige verpasste die letzten 28 Spiele mit einer Rückenverletzung und musste schon zu Beginn der Saison nach einem Bruch des Handgelenks auf 21 Spiele verzichten. "Ich erwarte nichts von ihm", erklärte Clippers-Coach Doc Rivers. "Wenn J.J schon morgen zurückkommt, ist das gut für uns. Wenn er erst in drei Wochen zurückkommt, ist das ebenfalls gut für uns. Ich glaube nicht, dass es einen strikten Zeitplan für ihn gibt."

Der LEAGUE PASS jetzt deutlich günstiger! Schaue alle Spiele - inklusive Playoffs!

Für Crawford sieht es dagegen schon besser aus. "Er wird trainieren und wenn er sich gut fühlt, dann wird er auch spielen", so Rivers. Der 34-Jährige präsentierte sich in der laufenden Saison immer wieder als sehr wichtige Scoring-Gefahr von der Bank und kam bisher auf durchschnittlich 18,7 Punkte pro Partie.

Sanders fällt für die komplette Saison aus

Die Milwaukee Bucks werden in dieser Saison nicht mehr auf die Dienste von ihrem Center Larry Sanders zurückgreifen können. Der 25-Jährige brach sich am 8. Februar nach einem unabsichtlichen Ellenbogencheck von James Harden ein Gesichtsknochen und wird in keiner Partie der Bucks mehr auflaufen. Das gab Milwaukee-Head-Coach Larry Drew am Donnerstag bekannt.

Damit nimmt die Seuchensaison für Sanders endlich ein Ende. Nachdem er in der Off-Season eine Vertragsverlängerung über 4 Jahre und 44 Millionen Dollar unterschrieben hatte, stand der Center in nur 23 Partien auf dem Parkett und machte fast ausschließlich mit seinen Eskapaden abseits des Courts auf sich aufmerksam.

Garnett hofft auf baldige Rückkehr

"In den letzten 5 Tagen habe ich mich besser gefühlt", gab Kevin Garnett am Donnerstag bekannt. "Ich freue mich darauf, zurückzukehren. Ich werde keine Details verraten, aber ich werde immer stärker, der Heilungsprozess verläuft sehr gut."

Garnett hat seit dem 27. Februar aufgrund von Rückenproblemen kein Spiel mehr für die Brooklyn Nets absolviert. "Ich hatte einen kleinen Rückschlag, als ich versucht habe, gegen Toronto zurückzukommen. Aber ansonsten werde ich immer stärker."

Der 37-Jährige legt in der laufenden Saison 6,7 Punkte und 6,7 Rebounds auf und spielte in der Abwesenheit von Brook Lopez eine wichtige Rolle bei der Aufholjagd der Nets. Brooklyn hat sich mit einer Bilanz von 25 Siegen zu 10 Niederlagen in 2014 bis auf den 5. Platz der Eastern Conference gekämpft.

Der NBA-Spielplan im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung