Suche...

NBA: News und Gerüchte

Howard-Deal sorgt für Ärger

Von SPOX
Montag, 09.07.2012 | 08:29 Uhr
Dwight Howard verlässt die Orlando Magic.
© Getty
Advertisement
NBA
Knicks @ Thunder
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics

Liga- und Kluboffizielle stellen angesichts eines möglichen Howard-Trades zu den Nets die Wettbewerbsfähigkeit der Liga in Frage. Die Mavs sind laut Medienberichten an Courtney Lee als Terry-Ersatz interessiert. Und Ray Allen wird als Verräter bezeichnet.

Rebellion gegen Howard-Trade: Die Nets haben die Hoffnung, Dwight Howard doch nach Brooklyn zu holen, noch lange nicht aufgegeben. Und wie "ESPN" berichtet, kommt wieder Begewung in das ganze Theater um D12. Der Grund: Die Cavs sollen miteingebunden werden, Stichwort: Three-Way-Trade.

Kris Humphries und Marshon Brooks könnten nach Cleveland gehen, um doch noch ein Paket zu schnüren, das Orlando einen Howard-Abgang schmackhaft macht. Ein Insider dazu: "Es geht voran, aber nur in kleinen Schritten."

Allerdings wartet bereits die nächste Hürde. Angeblich mobilisiert sich langsam ein Widerstand gegen den Howard-Deal. Einige Ligaoffizielle sollen die Befürchtung geäußert haben, dass mit dem nächsten Dream Team die Wettbewerbsfähigkeit der anderen Vereine endgültig den Bach runtergeht.

"Du kannst so lange wie du willst über die neue Luxussteuer reden. Aber wenn die Lakers Nash und die Nets Howard holen - Was hat das neue CBA dann überhaupt gebracht?", so ein nicht näher genannter GM.

Courtney Lee heißbegehrt: Laut "ESPN" sind ein halbes Dutzend NBA-Teams an Shooting Guard Courtney Lee von den Houston Rockets interessiert. Darunter sollen sich die Chicago Bulls, die Boston Celtics und auch die Dallas Mavericks befinden. In Dallas könnte der 26-Jährige Jason "the Jet" Terry ersetzen, der bei den Celtics unterschrieben hat.

Lee, der in der vergangenen Saison 11,4 Punkte pro Spiel erzielte und dabei 40 Prozent seiner Dreier traf, ist ein Free Agent und wäre von den Mavs locker zu bezahlen. Die Celtics und Bulls müssten für Lee einen Sign-and-Trade-Wechsel mit den Rockets anstreben. Das wäre für die Rockets zwar interessanter, würde aber von Lee abhängen.

Sessions-Gespräche am Montag: Die Uhr tickt für die Mavericks. Nach all den Enttäuschungen in der Free Agency läuft Dallas langsam die Zeit davon, gerade auf der Point-Guard-Position. Zumindest scheint der Champion von 2011 gute Karten bei Ramon Sessions zu haben.

Angeblich sollen ansonsten nur noch die Rockets im Rennen um den 26-Jährigen sein. Am Montag sollen die Gespräche mit Sessions in die heiße Phase gehen. Man darf gespannt sein...

Anderson wechselt nach New Orleans: Amerikanische Medien berichten, dass die Orlando Magic Power Forward und Dreierschütze Ryan Anderson mit einem Sign-and-Trade zu den New Orleans Hornets schicken werden, wo er mit Nummer-1-Pick Anthony Davis den Front Court bilden wird.

Im Gegenzug bekommen die Magic Center Gustavo Ayon. Laut "NBA.com" wird der Restricted Free Agent Anderson einen Vierjahresvertrag für etwa 35 Millionen Dollar unterschreiben - schlicht und ergreifend zu teuer für die Magic, die durch den Trade nicht mehr von anderen Teams überboten und damit ausgebootet werden können.

Der Trade bedeutet wohl, dass die Hornets sich von Chris Kaman und Carl Landry trennen werden. Auch hier könnten die Mavs dann zuschlagen.

Ilyasova-Deal fast perekt: Die Bucks sind kurz davor, Free Agent Ersan Ilyasova längerfristig an sich zu binden. "Wir stehen in Verhandlungen mit Ersan", so Bucks-GM John Hammond. Im Raum steht offenbar ein Fünfjahresvertrag über 45 Millionen Dollar.

Der Türke hatte in der abgelaufenen Saison seinen Durchbruch geschafft. Seine Zahlen sprechen Bände: 13 Punkte, 8,8 Rebounds, 1,2 Assists pro Spiel. Zusammen mit Neuzugang Samuel Dalembert und Rookie John Henson soll Ilyasova in Zukunft den Froncourt der Bucks dominieren.

Kirk Hinrich zurück zu den Bulls? Die "Chicago Tribune" meldet, dass sich Point Guard Kirk Hinrich dazu entschieden hat, bei den Bulls einen Zweijahresvertrag zu unterschreiben. Hinrich ist Free Agent und würde von den Bulls wohl ca. drei Millionen Dollar pro Spielzeit bekommen. Damit wäre er die Vertretung für den verletzten Superstar Derrick Rose, der mit einem Kreuzbandriss noch einige Monate außer Gefecht ist.

Hinrich hat bereits vor zwei Jahren insgesamt sieben Saisons bei den Bulls gespielt, wurde dann aber zu den Washington Wizards getradet und spielte im letzten Jahr bei den Atlanta Hawks.

Ist Ray Allen ein Verräter? Nach seinem Wechsel von den Boston Celtics zu den Miami Heat bekommt Ray Allen reichlich Gegenwind von Celtic-Fans. Die sind aber nicht die einzigen. Hornets-Guard Jarrett Jack bezeichnete Allen auf Twitter als Verräter.

"Ist es falsch, wenn ich finde, dass Ray Allen ein Verräter ist, weil er mit den (Celtic-)Rivalen Miami Heat unterschrieben hat? Sagt mir was ihr denkt", twitterte Jack.

NBA: Alle Teams im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung