Suche...

Knicks verlieren in Cleveland

Von SPOX
Samstag, 26.02.2011 | 12:33 Uhr
Carmelo Anthony erzielte bei der Knicks-Pleite in Cleveland 27 Punkte
© Getty
Advertisement
NBA
Thunder @ Pacers
NBA
Lakers @ Cavaliers
NBA
Spurs @ Rockets
NBA
Jazz @ Cavaliers
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics

Die New York Knicks verlieren zum ersten Mal in der Carmelo-Anthony-Ära - und das gleich mal bei den grottigen Cleveland Cavaliers. Deron Williams feiert sein Debüt bei den New Jersey Nets. Und Dwight Howard dreht mächtig auf.

Cleveland Cavaliers (11-47) - New York Knicks (29-27) 115:109

Es war der zweite Auftritt der Melo-Knicks - und es war ein extrem peinlicher. Katastrophale Defense, absolut null Bewegung in der Offense, phasenweise sah es so aus, als ob Carmelo Anthony und Amare Stoudemire nicht im gleichen Team spielen würden.

Es war klar, dass die neuen Knicks noch einige Zeit benötigen, um sich zu finden. Nur Talent reicht nicht. Nicht mal in Cleveland.

Anthony erzielte zwar 27 Punkte und 8 Rebounds, vergab aber in der Crunchtime einen wichtigen Freiwurf, ging mit 6 Fouls vorzeitig vom Feld und verletzte sich zu allem Überfluss auch noch am Ellenbogen.

Auch die guten Stats von Stoudemire (31 Punkte, 11 Rebounds) und Chauncey Billups (26 Punkte, 8 Assists) halfen da nicht. Die Knicks verloren ihr zehntes Spiel in Folge gegen die Cavs.

Stark bei Cleveland: Antawn Jamison (28 Punkte, 13 Rebounds), J.J. Hickson (24 Punkte, 15 Rebounds, 5 Blocks) und Ramon Sessions (22 Punkte, 8 Rebounds).

Baron Davis ist seit seinem Trade noch nicht mal in Cleveland angekommen, aber gegen die schwachen Knicks, die sich an den Brettern komplett vernichten ließen (62:42-Rebounds zugunsten der Cavs), brauchten die Cavs ihn gar nicht.

Orlando Magic (37-22) - Oklahoma City Thunder (36-21) 111:88

Nach der blamablen Heimpleite gegen die Sacramento Kings hatte Dwight Howard die Einstellung seiner Mitspieler offen und hart kritisiert. Anscheinend haben sie die Message verstanden.

Angeführt von einem sensationellen Howard (40 Punkte, 16/20 FG, 15 Rebounds, 6 Blocks) ließen die Magic Oklahoma City nicht den Hauch einer Chance.

Die Thunder traten noch ohne ihre Neuzugänge Kendrick Perkins, Nazr Mohammed und Nate Robinson an und lieferten eine schwache Vorstellung ab (nur 33,3 Prozent Trefferquote aus dem Feld).

Kevin Durant lieferte zwar 23 Punkte und 16 Rebounds, hatte aber auch keinen guten Tag (nur 7/22 FG).

San Antonio Spurs (48-10) - New Jersey Nets (17-41) 106:96

Nets-Owner Mikhail Prokhorov tat etwas, was er noch nie getan hat. Er war zum ersten Mal bei einem Auswärtsspiel der Nets dabei. Er unterbrach sogar seinen Ski-Urlaub dafür.

Und warum? Weil er seinen neuen Superstar persönlich treffen wollte. Deron Williams feierte sein Debüt bei den Nets, spielte mittelmäßig (14 Punkte, 5/13 FG, 12 Assists) und konnte die erwartete Nets-Pleite auch nicht verhindern.

Aber er war froh, seinen neuen Boss zu treffen. "Es war gut, ihn persönlich zu treffen, es hat mir viel bedeutet", so Williams. Manu Ginobili war mit 26 Punkten Topscorer der Spurs, George Hill steuerte von der Bank kommend 19 Zähler zum Erfolg bei. San Antonio verbesserte seine Heimbilanz auf 27-2. Einfach stark.

Indiana Pacers (26-31) - Utah Jazz (32-27) 84:95

Topscorer: Danny Granger (17), Darren Collison (16) - Al Jefferson (30), Paul Millsap (23)

Toprebounder: Danny Granger (9), Roy Hibbert (8) - Paul Millsap (18), Al Jefferson (9)

Topassistgeber: Darren Collison (3) - Devin Harris (5)

Erster Sieg für Jazz-Coach Tyrone Corbin. Harris (14 Punkte, 7 Rebounds, 5 Assists) von der Bank kommend mit einem guten Debüt.

Philadelphia 76ers (29-29) - Detroit Pistons (21-39) 110:94

Topscorer: Thaddeus Young (24), Andre Iguodala (21) - Will Bynum (29), Charlie Villanueva (17)

Toprebounder: Elton Brand (17), Marreese Speights, Andre Iguodala (beide 7) - Greg Monroe (11), Charlie Villanueva, Will Bynum, Jason Maxiell (alle 5)

Topassistgeber: Andre Iguodala (11), Jrue Holiday (10) - Will Bynum (6)

Unfassbares Theater bei den Pistons. Tracy McGrady, Tayshaun Prince, Richard Hamilton und Chris Wilcox verpassten anscheinend absichtlich den Shootaround, um gegen Coach John Kuester zu protestieren. Als Folge wurden alle in Philly nicht eingesetzt. Detroit spielte nur mit einer 6-Mann-Rotation.

Toronto Raptors (16-43) - Phoenix Suns (29-27) 92:110

Topscorer: Andrea Bargnani (26), Leandro Barbosa (15) - Vince Carter, Marcin Gortat (beide 17)

Toprebounder: Ed Davis, Jerryd Bayless (beide 5) - Marcin Gortat (11), Steve Nash, Vince Carter (beide 7)

Topassistgeber: Jose Calderon (7) - Steve Nash (11)

Charlotte Bobcats (26-32) - Sacramento Kings (14-42) 110:98

Topscorer: Stephen Jackson (30), D.J. Augustin (23) - Samuel Dalembert (18), Marcus Thornton (14)

Toprebounder: Kwame Brown (13), Stephen Jackson (5) - Jason Thompson (13), DeMarcous Cousins, Samuel Dalembert (beide 10)

Topassistgeber: Shaun Livingston (5) - Beno Udrih (13)

Miami Heat (43-16) - Washington Wizards (15-42) 121:113

Topscorer: Dwyane Wade (41), LeBron James (25) - Nick Young (38), John Wall (24)

Toprebounder: LeBron James (9), Chris Bosh (8) - JaVale McGee (17), Kevin Seraphin (7)

Topassistgeber: LeBron James (7) - John Wall (12)

Minnesota Timberwolves (13-46) - New Orleans Hornets (35-25) 81:95

Topscorer: Luke Ridnour, Wesley Johnson (beide 22) - Trevor Ariza (18), Chris Paul (17)

Toprebounder: Kevin Love (14), Darko Milicic (8) - Emeka Okafor (7), Chris Paul (6)

Topassistgeber: Kevin Love (5) - Chris Paul (8)

45. Double-Double in Folge für Kevin Love. To be continued...

Golden State Warriors (26-31) - Atlanta Hawks (35-23) 79:95

Topscorer: David Lee (20), Monta Ellis (16) - Josh Smith (26), Al Horford (22)

Toprebounder: David Lee (10), Louis Amundson, Reggie Williams (beide 7) - Al Horford (13), Josh Smith (9)

Topassistgeber: Monta Ellis, Stephen Curry (beide 5) - Al Horford (7), Jeff Teague (6)

Los Angeles Lakers (41-19) - Los Angeles Clippers (21-38) 108:95

Topscorer: Kobe Bryant (24), Pau Gasol (22) - Randy Foye (24), Blake Griffin (22)

Toprebounder: Andrew Bynum (11), Lamar Odom (6) - Blake Griffin (10), Chris Kaman (9)

Topassistgeber: Kobe Bryant, Shannon Brown (beide 5) - Eric Bledsoe (8)

Portland Trail Blazers (33-25) - Denver Nuggets (34-26) 107:106 OT

Topscorer: LaMarcus Aldridge (24), Rudy Fernandez, Andre Miller, Brandon Roy (alle 18) - Danilo Gallinari (30), Wilson Chandler (20)

Toprebounder: LaMarcus Aldridge (14), Andre Miller (9) - Nene (11), Danilo Gallinari (9)

Topassistgeber: Andre Miller (9) - Ty Lawson, Raymond Felton (beide 6)

NBA: Ergebnisse und Tabellen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung