Suche...
MLB

MLB: Chicago Cubs verpflichten Anthony Iapoce als neuen Hitting Coach

Anthony Iapoce spielt einst in der Minor-League-Organisation der Milwaukee Brewers.
© getty

Die Chicago Cubs haben einen neuen Hitting Coach gefunden: Es wird Anthony Iapoce, der zuletzt für die Texas Rangers tätig war und eine "kaputte" Offense reparieren soll.

Iapoce tritt die Nachfolge von Chili Davis an, den die Cubs nach nur einer Saison entlassen hatten. Davis wiederum war der Nachfolger von John Mallee, unter welchem Iapoce einige Jahre lang bei mehreren Organisationen gearbeitet hatte. Mallee hatte Iapoce seinerzeit als Hitting Instructor für das Minor-League-System der Cubs empfohlen, das Letzterer dann von 2013 bis 2015 beaufsichtigte.

Teampräsident Theo Epstein nannte die Offense "kaputt", nachdem die Cubs in der zweiten Saisonhälfte einen deutlichen Abfall an Power und On-Base Percentage beobachteten. Davis wurde mit dem Ziel geholt, das situative Hitting der Cubs zu verbessern. Zudem sollten die Spieler ausgeglichener schwingen und das ganze Feld nutzen.

Die Folge war letztlich, dass die Cubs zwar mehr Opposite-Field-Hits als alle anderen Teams in der National League hatten, sie aber auch 61 weniger Runs als im Vorjahr erzielten. Überdies gelangen Chicago 57 weniger Homeruns als 2017.

Chicago Cubs: Trainerstab weiter in der Schwebe

Passend dazu war es einst Mallee, der im Bereich Launch Angle federführend war, um die Cubs zu verbessern. Es wird erwartet, dass Iapoce hier auch ansetzen wird.

Derweil ist weiter unklar, was aus den übrigen Mitgliedern des Trainerstabs der Cubs wird. Ihr Status für 2019 wurde von den Cubs noch nicht kommentiert.

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung