Suche...
MLB

MLB - Los Angeles Angels: Shohei Ohtani darf Wurfprogramm wieder aufnehmen

Shohei Ohtani ist seit ein paar Wochen schon wieder als Designated Hitter im Einsatz.
© getty

Shohei Ohtani von den Los Angeles Angels hat grünes Licht von den Ärzten erhalten, um nach seiner Bänderverletzung im Ellenbogen wieder mit dem Werfen zu beginnen. Das ergab eine erneute Untersuchung des Japaners.

Die Angels gaben in einem Statement am Donnerstag an, dass das Seitenband des Rechtshänders "weiterhin einen verbesserten Heilungsprozess" zeige.

Ohtani bekam am 7. Juni sowohl Stammzellen als auch plättchenreiches Plasma injiziert. Weniger als einen Monat später stand er dann schon wieder als Designated Hitter im Lineup und war seither 6-24 mit einem Homerun.

Die Angels machten jedoch keine Angaben, wann Ohtani tatsächlich auf den Mound zurückkehren würde, sollte sein Heilungsprozess weiter positiv verlaufen.

Ansonsten gilt weiterhin, dass eine Tommy John Surgery im Raum steht, wodurch Ohtani sicher vor 2020 nicht mehr pitchen würde. Eine Option, die die Angels jedoch bislang öffentlich von sich wiesen. "Niemand erwähnte das Wort 'Operation' mir gegenüber", sagte General Manager Billy Eppler im Juni gegenüber ESPN. "Also werde ich nicht darüber nachdenken, bis ein qualifizierter Arzt mir sagt, dass ich darüber nachdenken sollte", für Eppler damals fort.

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung