Suche...

MLB - Chicago Cubs: Kris Bryant verlässt Spiel nach Pitch an den Kopf

Montag, 23.04.2018 | 10:43 Uhr
Kris Bryant (l.) musste nach dem Kopftreffer vorzeitig vom Platz.
© getty

Schrecksekunde bei den Chicago Cubs. Beim 9:7-Sieg über die Colorado Rockies wurde Third Baseman Kris Bryant direkt im ersten Inning von einem Pitch am Kopf getroffen und musste danach ausgewechselt werden. Eine genaue Diagnose steht noch aus.

Colorados Pitcher German Marquez hatte Bryant mit einem 96 Meilen pro Stunde schnellen Fastball am Helm getroffen, worauf Bryant mit Hilfe von Betreuern das Spielfeld verließ. Sichtbar war zudem eine Schnittwunde oberhalb seines linken Auges.

Was seinen Zustand nach dem Spiel betraf, gab Manager Joe Maddon zu verstehen, dass es ihm "so gut wie erwartet" gehe nach einem solchen Treffer. "Ich habe noch nichts Furchtbares gehört, aber er ist immer noch unter Beobachtung. Ich habe das Wort 'Gehirnerschütterung' noch nicht gehört."

Bryant selbst stand nach dem Spiel nicht für die Reporter zur Verfügung, ist jedoch mit dem Team nach Cleveland geflogen, wo die Cubs ab Dienstag eine Serie beginnen.

"Es hat mich zu Tode erschrocken, um ehrlich zu sein", sagte Cubs-Hitting-Coach Chili Davis über die Situation. "Dieser Bursche ist ein riesiger Teil unseres Teams."

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung