Suche...
MLB

MLB-News: Marlins geben weitere Stars ab, Trade von Manny Machado möglich

Von Stefan Petri
Manny Machado ist Third Baseman der Orioles - und könnte 2018 einen richtig teuren Vertrag unterschreiben

Holen die New York Yankees auch noch Third Baseman Manny Machado von den Baltimore Orioles? Die Winter Meetings der MLB sind in vollem Gange. Die Miami Marlins haben mit Marcell Ozuna den nächsten Leistungsträger abgegeben, die Angels holen Ian Kinsler per Trade. Was ist sonst noch passert?

Die sogenannten Winter Meetings sind eine traditionelle, vier Tage dauernde Konferenz, in der sich Vertreter aller 30 MLB-Teams im Dezember treffen, um vor allem über Trades bzw. neue Verträge zu sprechen. 2017 traf man sich in Orlando, Florida. Ein Überblick über die wichtigsten Entscheidungen:

Manny Machado zu den Yankees?

Die Baltimore Orioles könnten sich von Leistungsträger Manny Machado trennen. Der 25-Jährige zählt zur nächsten Generation von absoluten Superstars: 2017 schlug er 33 Homeruns, defensiv ist er auf seiner Position das Nonplusultra. Das heißt auch, dass er, wenn sein Vertrag 2018 ausläuft, einen Vertrag über 200 oder mehr Millionen Dollar unterschreiben könnte, hätte er es auf einen langfristigen Vertrag abgesehen. Fraglich, ob er den bei den Orioles unterschreiben könnte - oder wollte.

Deshalb haben die Orioles bekanntgegeben, Gespräche mit potenziellen Trade-Partnern zu führen. Mit dabei sind unter anderem die Boston Red Sox, Chicago White Sox - und die New York Yankees. "Wir haben schon früher Trades mit den Yankees ausgehandelt", sagte Dan Duquette aus dem Front Office über den Rivalen aus der AL East. Sollte Machado wirklich zu den Bronx Bombers gehen, würden diese endgültig zum absoluten Favoriten 2018 aufsteigen.

Marcell Ozuna geht zu den St. Louis Cardinals

Nachdem die Cardinals mit ihren Bemühungen scheiterten, Giancarlo Stanton nach St. Louis zu locken, ist es nun dessen Teamkollege geworden: Im Tausch für Outfielder Magneuris Sierra und drei Pitcher-Talente hat man Slugger Marcell Ozuna verpflichtet. Der Left Fielder war mit 37 Homeruns und insgesamt 124 RBI ebenfalls ein absoluter Leistungsträger bei den Marlins und gibt den Cards auf der Jagd nach dem Playoffs einen gefürchteten Mann in der Mitte des Lineups.

Um im Outfield Platz zu schaffen, gaben die Cardinals im Gegenzug Stephen Piscotty für zwei Minor-League-Talente an die Oakland A's ab. Und die Marlins entließen ihrerseits den verletzten Starting Pitcher Edinson Volquez, dem sie für 2018 dennoch weiterhin 13 Millionen Dollar schulden.

Los Angeles Angels traden für Ian Kinsler

Nach der gefeierten Verpflichtung von Japans Supertalent Shohei Ohtani rüsten die Angels weiter auf: Von den Detroit Tigers kommt Second Baseman Ian Kinsler, dafür gehen zwei Talente in die Motor City. Der 35-Jährige Veteran hatte ein vergleichsweise schwaches Jahr 2017, ist aber immer noch ein guter Allrounder, der für 20 oder mehr Homeruns gut ist.

Von Ohtani gibt es derweil nicht so gute Neuigkeiten. Wie bekannt wurde, hat der 23-Jährige Ellbogenprobleme gehabt und sich deshalb im Oktober einer Eigenblutbehandlung unterzogen. Von Alarmglocken oder gar einer möglichen Tommy-John-Operation, die Ohtani für ein ganzes Jahr außer Gefecht setzen würde, wollen die Angels aber nichts wissen: "Das liegt hinter ihm", sagte Manager Mike Scioscia. "Es gibt keine Bedenken und keine Einschränkungen. Er wird im Spring Training voll dabei sein."

Weitere neue Verträge

  • Nachdem sie in der Saison unglaubliche 40 Pitcher einsetzen mussten, haben sich die Seattle Mariners mit Reliever Juan Nicasio auf einen Deal geeinigt. Nicasio kam 2017 in der NL auf insgesamt 76 Einsätze (2.61 ERA).
  • Den Bullpen der New York Mets verstärkt Anthony Swarzak (70 Einsätze 2017, 2.33 ERA).
  • Starting Pitcher Drew Smiley hat bei den Chicago Cubs einen Zweijahresvertrag über bis zu 17 Millionen Dollar unterschrieben. Allerdings wird er den Großteil der Saison 2018 nach Tommy-John-OP ausfallen. Außerdem hat Reliever Brandon Morrow (zuletzt bei den Dodgers) in Chicago unterschrieben.
  • Um ihre Payroll weiter zu drücken - und vielleicht Platz zu schaffen für einen weiteren Superstar -, haben die Yankees Infielder Chase Headley zu den San Diego Padres getradet. Damit sparen die Yankees im kommenden Jahr 13 Millionen Dollar Gehalt ein.
  • Reliever Joe Smith (3.33 ERA in 59 Einsätzen im Jahr 2017) hat einen Zweijahresvertrag beim World-Series-Champion Houston Astros unterschrieben.
  • Die Reliever Tommy Hunter und Pat Neshek kommen bei den Philadelphia Phillies unter.
  • Der frühere Yankees-Starter Michael Pineda hat einen Zweijahresvertrag bei den Minnesota Twins unterschrieben und wird damit Teamkollege von Max Kepler. Dafür bekommt er insgesamt zehn Millionen Dollar. Aber auch er wird nach Tommy-John-OP 2018 kaum zum Einsatz kommen.

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung