Suche...

MLB-News: Hat Mets-Besitzer Fred Wilpon die Entlassung von Manager Terry Collins verhindert?

Medien: Mets-Besitzer schützt Manager Collins

Freitag, 29.09.2017 | 12:11 Uhr
Terry Collins führte die Mets 2015 in die World Series
© getty
Advertisement
NHL
Live
Blue Jackets @ Sabres
NBA
Live
Wizards @ Bucks
NFL
Falcons @ Seahawks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
NFL
Vikings @ Lions
NHL
Penguins @ Bruins
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NFL
RedZone -
Week 12
NHL
Canucks @ Rangers
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NFL
Packers @ Steelers
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NFL
Redskins @ Cowboys
NHL
Maple Leafs @ Oilers
NBA
Timberwolves @ Thunder
NFL
RedZone -
Week 13
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NFL
Eagles @ Seahawks

Bleibt Terry Collins Manager der New York Mets? Einem Medienbericht zufolge wollte das Front Office den 68-Jährigen in der Vergangenheit schon mehrfach vor die Tür setzen. Allerdings sei eine Entlassung wiederholt an Mets-Besitzer Fred Wilpon gescheitert.

Seit sieben Jahren ist Collins Manager der Mets. 2015 führte er das Team in die World Series, wo das Team an den Kansas City Royals scheiterte. Sein Vertrag läuft nach der Saison 2017 aus, der Altmeister hat aber erklärt, seine Karriere noch nicht beenden zu wollen.

Damit muss nun das Front Office entscheiden, ob Collins, der in diesem Jahr auch aufgrund einer Lawine an Verletzungen die Playoffs klar verpasste, weitermachen darf. Wie Newsday berichtet, wollte man sich in der Vergangenheit jedoch schon mehrfach von Collins trennen. Und durfte nicht.

Die Zeitung will erfahren haben, dass COO Jeff Wilpon und General Manager Sandy Alderson schon mehrfach eine Trennung von Collins herbeiführen wollten. Das sei aber immer an Mets-Besitzer Fred Wilpon, dem Vater von Jeff Wilpon, gescheitert. Dabei soll man Collins taktische Schwächen und eine zerrüttete Beziehung zu den Spielern vorgeworfen haben.

Unter anderem setze Collins seine Reliever nicht passend ein. "Wenn er sich erst einmal in dich verguckt hat, reibt er dich auf", sagte ein Offizieller gegenüber Newsday. "Er hat Spieler verheizt. Er hat keine Ahnung davon, ihnen eine Pause zu geben. Und wenn man ihm das sagt, hört er nicht zu." Kein anderes Team hat in dieser Saison Reliever so oft in aufeinanderfolgenden Tagen eingesetzt wie Collins.

Trotzdem will sich Wilpon offenbar nicht von Collins trennen. "Er versteht sich zu gut mit [Collins]", so ein Teamoffizieller.

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung