Suche...

MLB bestraft Boston Red Sox nach Apple-Watch-Vorfall

MLB bestraft Sox für Apple-Watch-Nutzung

Samstag, 16.09.2017 | 09:47 Uhr
Die Red Sox müssen für ihren Gebrauch einer Apple Watch im Dugout eine Strafe zahlen
Advertisement
NHL
Blue Jackets @ Sabres
NBA
Wizards @ Bucks
NFL
Falcons @ Seahawks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
NFL
Vikings @ Lions
NHL
Penguins @ Bruins
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NFL
RedZone -
Week 12
NHL
Canucks @ Rangers
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NFL
Packers @ Steelers
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NFL
Redskins @ Cowboys
NHL
Maple Leafs @ Oilers
NBA
Timberwolves @ Thunder
NFL
RedZone -
Week 13
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks

Die MLB hat sowohl die Boston Red Sox als auch die New York Yankees mit Geldstrafen belegt. Die Sox wurden für ihren Gebrauch einer Apple Watch während eines Spiels belangt, die Yankees für einen Vorfall mit einem Dugout-Telefon vor der Saison.

Die Red Sox müssen eine Geldstrafe in nicht genannter Höhe für das "Senden von elektronischer Kommunikation aus dem Videoraum an einen Athletic Trainer im Dugout" zahlen, weil dadurch das Stehlen von Zeichen vom gegnerischen Catcher erleichtert wurde, wie MLB-Commissioner Rob Manfred am Freitag verkündete.

Die Yankees hatten sich über einen derartigen Vorfall in einem Spiel im Fenway Park bei der Liga beschwert. Der besagte Betreuer der Red Sox bekam die Informationen via Apple Watch und gab sie dann an Spieler an der zweiten Base weiter.

Kurz nach Bekanntwerden dieses Vorfalls behaupteten die Red Sox, dass die Yankees eine Kamera des YES Networks auf die Bank der Red Sox im Yankee Stadium gerichtet hätten, um von dort Zeichen zu stehlen. Die entsprechende Untersuchung seitens der Liga ergab jedoch "unzureichende Beweise", wie ein Statement aus dem Büro des Commissioners besagt.

Aber auch die Yankees bekamen eine Geldstrafe für einen "unangemessenen Gebrauch eines Dugout-Telefons" vor dieser Saison. Auch hier wurde keine Summe genannt. Beide Geldstrafen kommen jedoch der Unterstützung der Opfer von Hurrikan Irma in Florida zugute.

Manfred entschied sich nach eingehender Untersuchungen gegen eine härtere Strafe für Boston, gab jedoch zu verstehen: "Alle 30 Teams wurden informiert, dass künftige Verstöße dieser Art in Zukunft deutlich härter sanktioniert werden, inklusive dem Verlust von Draftpicks."

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung