MLB: Spielberichte, Boxscores, Fakten am 16.09.17

Royals beenden Indians-Serie

Samstag, 16.09.2017 | 08:23 Uhr
Die Serie der Cleveland Indians ist nach 22 Siegen vorbei
Advertisement
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Blue Jays @ Red Sox
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins

Nach 22 Siegen ist die Sieges-Serie der Cleveland Indians gerissen. Die Kansas City Royals sorgten für den dieser Tage so seltenen Erfolg gegen das Top-Team der American League Central. Die Boston Red Sox benötigten derweil einen Kraftakt gegen die Tampa Bay Rays, während den Los Angeles Dodgers ein Statement in der Hauptstadt gelang.

American League

New York Yankees (81-66) - Baltimore Orioles (72-76) 8:2 BOXSCORE

  • Luis Severino legte einen weiteren großartigen Start für die Yankees hin und ebnete damit den Weg zu einem klaren Sieg über Baltimore. In acht Innings gab der Rechtshänder drei Hits und zwei Runs - ein 2-Run-Homerun von Welington Castillo im zweiten Inning - ab und sammelte sieben Strikeouts.
  • Offensiv war Didi Gregorius der beste Mann: Er schlug einen 2-Run-Homerun im fünften Inning zur 4:2-Führung und legte noch zwei Sacrifice Flys nach. Am Ende stand er bei vier RBI (1-1, BB). Greg Bird schlug indes seinen vierten Homerun der Saison im achten Inning.
  • Der Sieg war für Joe Girardi ein ganz besonderer: Es war sein 900. in der MLB als Manager.

Tampa Bay Rays (72-76) - Boston Red Sox (84-63) 6:13 (15 Inn.) BOXSCORE

  • Die Red Sox mussten nachsitzen, explodierten jedoch im 15. Inning mit sieben Runs. Dabei gingen sie erst durch einen Error von Second Baseman Brad Miller in Führung. Anschließend brachen alle Dämme.
  • Schon im neunten Inning gelang den Sox durch drei Runs gegen Closer Alex Colome der Ausgleich. Im 14. Inning brachte Rafael Devers die Sox mit 6:5 in Führung, doch Kevin Kiermaier glich per Solo-Homerun aus.
  • Trotz der 13 Runs und 21 Hits gelang keinem Red-Sox-Spieler mehr als zwei RBI. Die meisten Runs indes verbuchte Mitch Moreland mit drei (3-7, 2 RBI, BB, HR).
  • Boston-Starter Chris Sale pitchte 5 2/3 Innings und gab vier Runs auf sechs Hits (9 SO) ab.

Detroit Tigers (61-86) - Chicago White Sox (59-88) 3:2 BOXSCORE

  • Einen Tag nach dem vernichtenden 17:7-Kantersieg der Sox schlugen die Tigers zurück. Chris Mahtook beendete das Spiel mit einem Walk-Off-RBI-Single im neunten Inning.
  • Starter Anibal Sanchez pitchte sechs Innings und gab nur einen Run ab. Zudem sammelte er elf Strikeouts. Den Sieg bekam er dennoch nicht angerechnet, da Reliever Shane Greene die Führung im achten Inning zwischenzeitlich abgab.

Cleveland Indians (91-57) - Kansas City Royals (73-74) 3:4 BOXSCORE

  • Alles hat ein Ende, auch die Serie der Indians! Nach 22 Siegen in Folge - ein neuer AL-Rekord - musste sich das Team von Terry Francona mal wieder geschlagen geben.
  • Nachdem es nach drei Innings 3:1 für Cleveland stand, verkürzte KC durch einen Homerun von Brandon Moss im vierten Inning. Es folgten RBI-Singles von Eric Hosmer und Lorenzo Cain im fünften und sechsten Inning um die Partie zu drehen.
  • Jason Vargas pitchte 5+ Innings und gab drei Runs auf fünf Hits ab, was ihm den 16. Saisonsieg bescherte (16-10). Auf der anderen Seite gab Trevor Bauer (16-9) vier Runs in 5 1/3 Innings ab.

Houston Astros (89-58) - Seattle Mariners (74-74) 5:2 BOXSCORE

  • Die Houston Astros sind nur noch maximal zwei Siege vom Gewinn der AL West entfernt.
  • Houston erwischte einen guten Start mit drei Runs im ersten Inning, wovon sich die Gäste nicht mehr erholten.
  • Catcher Evan Gattis erzielte zwei Runs (2-4) und steuerte ein RBI bei, während Carlos Correa ebenfalls zwei Hits erzielte (2B, R, RBI).
  • Pitcher Charlie Morton gab nur einen Run über sechs Innings ab (7 SO). Seattles James Paxton musste derweil nach 1 1/3 Innings und drei Runs (50 Pitches) raus. Es war sein erster Start seit über einem Monat nach einer Verletzung.

Minnesota Twins (77-70) - Toronto Blue Jays (69-79) 3:4 BOXSCORE

  • Rückschlag für die Twins im Wildcard-Rennen. Die Blue Jays übernehmen ab dem sechsten Inning das Kommando und verlürzten durch einen Homerun von Josh Donaldson. Es folgten ein RBI-Double von Russell Martin sowie ein RBI-Single durch Josh Donaldson im siebten Inning zur Entscheidung.
  • Jays-Starter J.A. Happ hielt sein Team über 6 1/3 Innings im Spiel und gab drei Runs auf sieben Hits ab. Der dreiköpfige Bullpen pitchte anschließend 2 2/3 perfekte Innings, an deren Ende Roberto Osunas 36. Save stand.
  • Bei den Twins durfte Max Kepler trotz Linkshänder starten, schlug jedoch an Position neun und war 1-3.

Los Angeles Angels (75-72) - Texas Rangers (72-79) 7:6 BOXSCORE

  • Nutznießer des Patzers der Twins waren die Angels, die jetzt nur noch ein Spiel Rückstand in der Wildcard haben.
  • Die Angels richteten ihren größten Schaden im sechsten Inning an und erzielten fünf Runs zum zwischenzeitlichen 7:4. C.J. Cron schlug dabei einen 2-Run-Homerun. Andrelton Simmons kam ebenfalls auf zwei RBI (2-4).

Interleague Play

Philadelphia Phillies (57-90) - Oakland Athletics (65-82) 0:4 BOXSCORE

  • A's-Starter Daniel Mengden lieferte eine regelrechte Show ab. Er pitchte seinen ersten Complete-Game Shutout in der MLB und gab nur zwei Hits ab. Zudem sammelte er sieben Strikeouts.
  • Für die Runs sorgten Matt Olson und Matt Joyce, die jeweils 2-Run-Homeruns schlugen. Ryon Healy und Boog Powell waren indes die einzigen beiden Oakland-Spieler mit zwei Hits (je 2-4).
  • Die beiden Hits der Phillies gingen indes aufs Konto von J.P. Crawford (2-3).

Seite 1: American League und Interleague Play

Seite 2: National League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung