Caps ausgeschieden

Ehrhoff jubelt

SID
Mittwoch, 23.04.2008 | 08:53 Uhr
San Jose Sharks, Christian Ehrhoff
© Getty
Advertisement
NBA
Warriors @ Grizzlies
NFL
Ravens @ Vikings
NFL
RedZone -
Week 7
NBA
Hawks @ Nets
NFL
Saints @ Packers (DELAYED)
NHL
Canucks @ Red Wings
NFL
Falcons @ Patriots
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NFL
RedZone -
Week 8
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NFL
Steelers @ Lions
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics
NFL
Broncos @ Chiefs
NFL
Bills @ Jets

San Jose/Boston - Die San Jose Sharks haben mit ihren beiden deutschen Nationalspielern Christian Ehrhoff und Marcel Goc die zweite Playoff-Runde in der  NHL erreicht.

Die Kalifornier gewannen das siebte und entscheidende Spiel der Auftaktrunde gegen die Calgary Flames mit 5:3. Somit setzte sich San Jose in der Best-of-Seven-Serie mit 4-3 Siegen durch und trifft im Viertelfinale auf die Dallas Stars, die überraschend Meister Anaheim Ducks ausgeschaltet hatten. 

Ehrhoff steuerte 2 Assists zum Weiterkommen bei. Goc stand 7 Minuten auf dem Eis. Die Treffer erzielten Jeremy Roenick (2), Joe Thornton, Joe Pavelski und Devin Setoguchi. Für die Flames trafen Jarome Iginla, Owen Nolan und Wayne Primeau.

Aus nach Verlängerung

Für die Washington Capitals und ihren deutschen Ersatztorhüter Olaf Kölzig ist die Saison hingegen beendet. Das Team aus der Hauptstadt verlor sein Heimspiel gegen die Philadelphia Flyers mit 2:3 nach Verlängerung und unterlag somit in der Serie mit 3-4.

Wayne Primeau schoss den entscheidenden Treffer nach 6:06 Minuten in der Overtime. Davor trugen sich Scottie Upshall und Sami Kapanen für die Flyers und Nicklas Backström und Alexander Ovechkin für die Caps in die Torschützenliste ein.

Für Kölzig könnte die Partie den Abschied aus Washington bedeuten. Seit der Verpflichtung von Cristobal Huet ist der 38-Jährige nur noch die Nummer zwei. Zudem endet sein Vertrag.

Kölzig hat seit 1989 für die Capitals gespielt und ist somit der treueste Torhüter der NHL. Sein größter Erfolg war 1998 der Einzug ins Stanley Cup-Finale, das Washington jedoch gegen die Detroit Red Wings verlor.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung