Hecht-Tor zu wenig: Buffalo unterliegt Ottawa

Von SPOX
Donnerstag, 27.12.2007 | 09:38 Uhr
NHL, Buffalo, Ottawa
© Getty
Advertisement
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NFL
Colts @ Ravens
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NHL
Canadiens @ Lightning
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards
NBA
Cavaliers @ Jazz
NFL
RedZone -
Week 17
NHL
Maple Leafs @ Golden Knights
NBA
Bulls @ Wizards

Buffalo - Trotz des 13. Saisontores von Nationalstürmer Jochen Hecht haben die Buffalo Sabres erstmals nach sechs Siegen wieder verloren. Buffalo unterlag daheim 3:5 gegen die Ottawa Senators mit dem Münchner Christoph Schubert. Hecht gelang zwar der Treffer zum 1:1 (24.), danach zog Ottawa aber auf 4:1 davon und ist weiter klar die beste Mannschaft im Osten der nordamerikanischen Profiliga.

Schlusslicht im Osten bleiben die Washington Capitals mit Torhüter Olaf Kölzig, denen mit 3:2 über Tampa Bay Lightning aber der 14. Saisonsieg gelang. Vor der Partie gaben die Capitals bekannt, dass der bisherige Interimstrainer Bruce Boudreau neuer Chefcoach ist und damit offiziell dem entlassenen Glen Hanlon nachfolgt.

Einen Klubrekord stellten die San Jose Sharks mit Christian Ehrhoff und Marcel Goc auf. Die Sharks feierten mit dem 3:2 bei den Los Angeles Kings den siebten Auswärtssieg nacheinander.

Rangers gewinnen gegen Carolina

Die beiden Deutschen beteiligten sich mit jeweils einer Vorlage. Verteidiger Dennis Seidenberg leitete für die Carolina Hurricanes mit einem Schlagschuss zwar die zwischenzeitliche 2:1-Führung bei den New York Rangers ein. Der Ex-Meister unterlag jedoch noch 2:4. New Yorks tschechischer Star Jaromir Jagr erzielte den ersten und letzten Treffer der Partie.

Überzeugende Siege feierten die beiden Top-Teams aus der Western Conference. Die Detroit Red Wings gewannen souverän mit 5:0 bei den St. Louis Blues. Verteidiger-Star Nicklas Lidström, der seinen Vertrag in Detroit vorzeitig um weitere zwei Jahre verlängert hat, besorgte die frühe Führung. Die weiteren Treffer erzielten Valtteri Filppula (2), Jiri Hudler und Brian Rafalski.

Die Dallas Stars schossen angeführt vom weiter überragenden Mike Ribeiro (1 Tor, 2 Assists) die Minnesota Wild mit 8:3 vom Eis.

 

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung