Suche...

Forschungsgruppe Playoffs

Von SPOX
Dienstag, 11.12.2007 | 16:16 Uhr
Dolphins, Patriots
© Getty
Advertisement
NFL
Broncos @ Colts
NFL
Bears @ Lions
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
Texans @ Jaguars
NFL
RedZone -
Week 15
NFL
Cowboys @ Raiders
NFL
Falcons @ Buccaneers
NFL
Colts @ Ravens
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NFL
Steelers @ Texans
NFL
Raiders @ Eagles

München - Wenn morgen Bundestagswahl wäre, heißt es im Politbarometer vom ZDF so schön und dann zeigt Bettina Schausten die schönsten Grafiken.

Fieberkurven und Kuchenstückchen hat SPOX.com gerade nicht zur Hand, dafür aber eine Antwort auf die Frage: Was wäre, wenn morgen die NFL-Playoffs beginnen würden?

Was wir wissen:

- Insgesamt zehn Teams haben mit der Vergabe der Playoff-Tickets nichts mehr zu tun bzw. nur noch indirekt. Oder andersherum: 22 Teams gehen mit mehr oder weniger realistischen Aussichten in die letzten drei Spiele.

- In der NFC kommen neun Bewerber auf drei noch offene Tickets, in der AFC heißt die Rechnung vier aus acht.

- Folgende Teams haben einen Playoff-Platz sicher: New England Patriots (13-0), Indianapolis Colts (11-2) in der AFC - Dallas Cowboys (12-1), Green Bay Packers (11-2), Seattle Seahawks (9-4) in der NFC.

- In der NFC stehen seit Sonntag drei der vier Division-Champions fest. Dallas machte den Sack zu in der East, Green Bay in der North und Seattle in der West.

- In der AFC hat New England mit dem Sieg über Pittsburgh das nächste Etappenziel erreicht. Nachdem der Titel in der AFC East schon vorher eingetütet war, ist jetzt auch klar, dass die Pats am ersten Playoff-Wochenende frei haben, sprich: New England ist schon mindestens Zweiter in der AFC.

Wovon wir ausgehen können:

- Gleich zurück zu den Pats: Es spricht nichts dagegen, dass New England als zweites Team nach Miami (1972) eine Perfect Season hinlegen wird. In den restlichen drei Spielen riecht es eher sogar nach dem einen oder anderen Punkte-Festival. Hier das furchterregende Lineup: New York Jets (3-10), Miami Dolphins (0-13) und New York Giants (9-4).

- Noch mal New England: Das direkte Duell der Allesgewinner gegen den Trümmerhaufen der Dolphins könnte spaßig werden. 56 Punkte ist Saisonrekord für Brady und Co. Beim ersten Aufeinandertreffen gab's auch schon reichlich Punkte: 49:28 hieß es da.

- San Diego (8-5) und Pittsburgh (9-4) werden ihre Divisions gewinnen, womit es in der AFC nur noch um die beiden Wildcard-Tickets geht. Jacksonville (9-4) und Cleveland (8-5) sind da in einer glänzenden Ausgangslage und sollten es eigentlich packen. Die besten Aussichten, einen der beiden noch abzufangen, haben die Tennessee Titans (7-6), die ihre letzten drei Spiele auf jeden Fall gewinnen sollten.

- In der NFC steht noch ein Division-Champion aus. Die Tampa Bay Buccaneers (8-5) werden das Kind aber schon schaukeln, schließlich ist ihr Restprogramm leicht. Im Rennen um ein Wildcard-Ticket sehen die Giants (9-4) eigentlich wie der sichere Sieger aus, doch die nächsten Wochen haben es in sich. Week 17 ist schon verloren (da kommen die Pats zu Besuch) und davor warten mit Washington (6-7) und Buffalo (7-6) zwei Teams, die ebenfalls noch Ziele haben. Dennoch sind die Giants gemeinsam mit den Minnesota Vikings (7-6) Favorit auf die begehrten Tickets.

Wenn's Samstag schon losginge:

Wenn wir jetzt schon Wildcard Weekend hätten, käme es zu folgenden vier Partien:

AFC:

Pittsburgh Steelers - Cleveland Browns
San Diego Chargers - Jacksonville Jaguars

NFC:

Seattle Seahawks - Minnesota Vikings
Tampa Bay Buccaneers - New York Giants

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung