Sturm trifft im Doppelpack

Von SPOX
Freitag, 19.10.2007 | 09:13 Uhr
Marco Sturm Boston Bruins
© Getty
Advertisement
NBA
Lakers @ Cavaliers
NFL
Broncos @ Colts
NHL
Penguins @ Golden Knights
NBA
Spurs @ Rockets
NFL
Bears @ Lions
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
Texans @ Jaguars
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NFL
Colts @ Ravens
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles

München - Die Boston Bruins haben den Erfolgsweg eingeschlagen. Nach einer Niederlage zu Saisonbeginn haben sie nun vier der vergangenen fünf Spiele gewonnen.

Den jüngsten Sieg feierten die Bruins in der Nacht zu Freitag mit einem 4:1 gegen die Tampa Bay Lightning.

Erfolgsgarant war dabei einmal mehr Marco Sturm. Dem deutschen Nationalstürmer gelang ein Doppelpack, er traf zum 2:0 (20.) und 4:1 (57.). Insgesamt hat Sturm nun schon drei Saisontore auf dem Konto.

Die übrigen Treffer für Boston erzielten Peter Schaefer (4.) und Mark Stuart (50.). Den Ehrentreffer für die Gäste markierte Brad Richards (22.).

Niederlagen für Sharks und Capitals 

Bei den anderen deutschen Kufencracks lief es am Donnerstag weniger rund.

Die San Jose Sharks verloren mit Marcel Goc und Christian Ehrhoff zu Hause 2:4 gegen Detroit. Späte Tore von Matt Ellis (48.) und Pavel Datsyuk (51.) brachten die Entscheidung zu Gunsten der Red Wings.

Olaf Kölzig musste mit seinen Washington Capitals eine 2:5-Heimpleite gegen die New York Islanders einstecken.

Kölzig bekam nur 21 Schüsse auf seinen Kasten, ließ dabei aber fünf passieren. Gleich dreimal war Islanders-Kapitän Bill Guerin gegen ihn erfolgreich.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung