Glück und Pech für deutsche Legionäre

Das Schicksal der Nummer 2

Von SPOX
Samstag, 27.10.2007 | 10:46 Uhr
© Getty
Advertisement
NBA
Cavaliers @ Bucks
MLB
Yankees @ Astros (Spiel 6)
NBA
Warriors @ Grizzlies
NFL
Ravens @ Vikings
NFL
RedZone -
Week 7
NBA
Hawks @ Nets
NFL
Saints @ Packers (DELAYED)
NHL
Canucks @ Red Wings
NFL
Falcons @ Patriots
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NFL
RedZone -
Week 8
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NFL
Steelers @ Lions
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics
NFL
Broncos @ Chiefs

München - Stark begonnen - nicht nachgelassen: Die Detroit Red Wings gingen bereits nach 1:23 Minuten durch einen Treffer von Valtteri Filppula in Führung und besiegten die San Jose Sharks letztlich mit 5:1. 

Im letzten Drittel wurde für die Sharks der deutsche Goalie Dimitri Pätzold für den leidgeprüften Evgeni Nabokov eingewechselt. Nabokov hatte bis dahin 26 Schüsse gehalten und vier Tore kassiert. 22 Sekunden nach seiner Einwechslung wurde der Deutsche mit dem fünften Tor für die Wings durch Kirk Maltby auf dem Eis begrüßt.

Für die Gastgeber trafen des weiteren Andreas Lilja und Henrik Zetterberg, dem ein Doppelpack gelang. Alexei Semenov besorgte in Überzahl im letzten Drittel den Ehrentreffer für die Gäste.

"Sie haben uns überhaupt keinen Raum gelassen und extrem offensiv gespielt", sagte der deutsche San-Jose-Legionär Christian Ehrhoff, der insgesamt 20:58 Minuten auf dem Eis stand. Die Sharks schossen im gesamten Spiel nur elf Mal auf das gegnerische Tor und stellten damit einen Negativ-Rekord bei Auswärtsspielen auf.

Sabres im Aufwind 

Jochen Hecht hat mit den Buffalo Sabres den ersten Auswärtssieg in der neuen Saison gefeiert. Die zuletzt drei Mal unterlegenen Sabres gewannen 4:2 bei den Florida Panthers. Kapitän Hecht steuerte mit dem Ausgleich zum 2:2 in der 49. Minute seinen dritten Saisontreffer bei.

Torhüter Olaf Kölzig verlor mit den Washington Capitals daheim 2:3 gegen die Vancouver Canucks und kassierte die fünfte Saisonniederlage mit den Hauptstädtern im neunten Spiel.

Verteidiger Dennis Seidenberg bezog mit Ex-Meister Carolina Hurricanes eine 4:7-Heimpleite gegen die Montréal Canadiens, die nach dem ersten Drittel schon 5:1 führten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung