Olympia

Russland verhindert das Gold-Double

SID
In der Schule sagt man "Sauhaufen" dazu: Russlands Team ist außer sich vor Freude
© Getty

Russlands Volleyballer haben das historische Gold-Double von Brasilien mit eisernen Nerven verhindert. Nach Abwehr von zwei Matchbällen im dritten Satz triumphierte das Team um den 2,18-Meter-Riesen Dmitri Muserski noch mit 3:2 (19:25, 20:25, 29:27, 25:22, 15:9) gegen den Weltmeister.

Auf dem Feld gab es Tränen, Tausende brasilianische Fans in gelben Hemden verließen traurig die Arena am Earls Court. Ein Vorgeschmack auf die Emotionen, die die Welt bei den nächsten Sommerspielen in Rio 2016 erwarten werden. Die Frauen des kommenden Olympia-Gastgebers hatten tags zuvor nach dem 3:1 im Finale gegen die USA zu Sambaklängen übermütig Purzelbäume durch die Halle gemacht.

"Das ist Brasilien - Spaß und ganz viel Lachen", sagte Fabiana Claudino danach. Die andere Seite der brasilianischen Seele offenbarte sich am Tag danach bei den Männern. 22:19 führten die überlegenen Ballkünstler vom Zuckerhut im dritten Satz, hatten später zwei Matchbälle zum Olympiasieg, doch die physisch überlegenen Russen schafften die sensationelle Wende.

Ein Paar zwischen Hölle und Himmel

Mit ihrem ersten Triumph als eigener Staat verhinderten sie, dass Brasilien als zweite Volleyball-Nation in der Olympia-Geschichte beide Goldmedaillen bei den gleichen Sommerspielen gewinnt. Das war zuletzt der Sowjetunion 1980 in Moskau gelungen.

Brasiliens Superstar Murilo Endres war untröstlich. Seine schöne Ehefrau Jacqueline Carvalho hatte am Vortag mit 18 Punkten entscheidenden Anteil an der zweiten Olympiagoldmedaille für die brasilianischen Frauen in Serie gehabt. In einer Neuauflage des Endspiels von Peking gegen die diesmal leicht favorisierte USA gab es das gleiche Ergebnis wie vor vier Jahren.

"Ze" Roberto bleibt somit der einzige Trainer, der sowohl Olympiagold mit den Männern (1992) als auch den Frauen (2008 und 2012) gewonnen hat. Seinem Gegenüber, US-Trainer Hugh McCutcheon, blieb das verwehrt. 2008 hatte er mit den US-Männern Gold gewonnen. "Brasilien hat unglaubliche Volleyball-Teams. Das ist so ein wichtiger Erfolg mit Blick darauf, dass Olympia zu uns nach Hause kommt", sagte Jaqueline Carvalho.

Die deutschen Männer hatten übrigens in der Vorrunde 0:3 gegen Brasilien verloren. Als Fünfter schafften sie trotzdem die beste Platzierung seit 40 Jahren - hoffentlich ein Vorgeschmack auf die Medaille in Rio 2016.

Der Medaillenspiegel im Überblick

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung