Olympia

Gymnastin Berezko-Marggrander ausgeschieden

SID
Jana Berezko-Marggrander hat in der rhythmischen Sportgymnastik den Finaleinzug verpasst
© Getty

Die rhythmische Sportgymnastin Jana Berezko-Marggrander hat den olympischen Endkampf verpasst. Im Endklassement fehlten der 16-Jährigen mehr als drei Punkte zum Finaleinzug.

Berezko-Marggrander wurde mit 105,100 Punkten 17.

Auch wenn die letzte Übung mit dem Band nicht fehlerfrei gelang, fand sie in der Londoner Wembley Arena am zweiten Tag der Qualifikation durch ihre starke Vorstellung mit den Keulen ein versöhnliches Ende.

27,325 bedeuteten immerhin die elftbeste Wertung.

Titelverteidigerin hat die Nase vorn

Als beste Gymnastin für das Finale am Samstag (13.30 Uhr) qualifizierte sich wie erwartet Titelverteidigerin Jewgenia Kanaewa (116,00), die am Freitag mit zwei makellosen Kürübungen noch an ihrer Teamkollegin Daria Dmitriewa (144,525) vorbeizog.

Aliya Garayeva (111,850) aus Aserbaidschan geht auf Rang drei in den Endkampf.

Olympia 2012: Der Medaillenspiegel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung