Olympia

Schwimmer Lurz holt Silber über 10 Kilometer

SID
Thomas Lurz schwamm zu Silber über zehn Kilometer
© Getty

Der deutsche Freiwasserschimmer Thomas Lurz hat bei den Olympischen Spielen in London über zehn Kilometer die Silbermedaille geholt.

Der zehnmalige Weltmeister, der 2008 in Peking noch zu Bronze geschwommen war, musste sich am Freitag im Serpentine-See des Londoner Hyde Parks nur dem neuen Olympiasieger Oussama Mellouli geschlagen geben.

Der Tunesier, der in London vier Jahre nach seinem Olympiasieg über 1.500 Meter Freistil im Becken Bronze geholt hatte und als erster Athlet zugleich auch im Freiwasser antrat, gewann in 1:49:55,1 Stunden und hatte im Ziel 3,4 Sekunden Vorsprung vor Lurz. Bronze ging an den Kanadier Richard Weinberger.

Der zweite deutsche Schwimmer, Andreas Waschburger aus Saarbrücken, landete auf einem guten achten Platz. Für den Deutschen Schwimm-Verband (DSV) war es nach dem Debakel der Beckenschwimmer bei den Olympischen Spielen die erste Medaille.

Der Medaillenspiegel im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung