Olympia

Frauenfußball: Japan gegen USA im Finale

SID
Die Amerikanerinnen erzielten den entscheidenden Treffer in der Nachspielzeit der Verlängerung
© Getty

apan und die USA haben das Finale beim olympischen Fußball-Turnier der Frauen erreicht. Die Asiatinnen setzten sich gegen Frankreich mit 2:1 (1:0) durch, die USA behielten gegen Kanada mit 4:3 (3:3, 0:1) nach Verlängerung die Oberhand.

Yuki Ogimi vom deutschen Fußballmeister Turbine Potsdam brachte Weltmeister Japan in der 32. Minute im Wembley-Stadion in London in Führung. Mizuho Sakaguchi erhöhte vier Minuten nach der Halbzeitpause zum 2:0. Den Anschlusstreffer für die Französinnen erzielte Eugenie Le Sommer (76.), im Anschluss vergab Elise Bussaglia den möglichen Ausgleich durch einen verschossenen Elfmeter.

Frankreich hatte im zweiten Abschnitt deutlich mehr vom Spiel und erarbeitete sich zahlreiche Torchancen, die jedoch vor allem Japans Torhüterin Miho Fukomoto zu vereiteln wusste.

Im einem dramatischen zweiten Halbfinale in Old Trafford in Manchester hatte zunächst Christine Sinclair Kanada in der 22. Minute 1:0 in Führung gebracht. Megan Rapinoe (54.) gelang in der Neuauflage des Viertelfinals von Olympia 2008 mit einer direkt verwandelten Ecke der Ausgleich für die Amerikanerinnen.

Nach zwei herrlichen Kopfballtreffern von Sinclair (67., 73.) sowie Toren von Rapinoe (70.) und Abby Wambach (80. Elfmeter) ging die Partie in die Verlängerung, in der Alex Morgan (120.+3) per Kopf den entscheidenden Treffer besorgte.

Das Finale findet am Donnerstag (20.45 Uhr/MESZ) im Wembley-Stadion in London statt.

Der Medaillenspiegel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung