Olympia

Bewirbt sich Russland für Olympia 2028?

Von SPOX
Alexander Zhukov spricht sich für eine Bewerbung Russland aus

Den ständigen Dopingskandalen zum Trotz lässt sich Russland offenbar nicht beirren und strebt wohl eine Bewerbung für die Olympischen Sommerspiele 2028 an. Ein genauer Austragungsort steht aber noch nicht fest.

Das systematische Doping ist längst nicht komplett aufgeklärt und die Leichtathleten sind von internationalen Wettbewerb ausgeschlossen. Dennoch will sich das Russische Olympische Komitee nicht von einer möglichen Bewerbung um die Austragung von Olympischen Spielen abbringen lassen.

Das gab der Präsident des Russischen NOK, Alexander Zhukov, am Freitag gegenüber der Nachrichtenagentur RIA Novosti an: "Es ist gerade schwer zu sagen, aber warum nicht? Ich denke, es ist gut möglich, dass wir es versuchen."

Was den Austragungsort angeht, wollte er sich aber noch nicht festlegen: "Es gibt nicht nur St. Petersburg. Wir haben auch noch Kazan, das eine Möglichkeit ist. Und auch Sotschi ist möglich."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung