Langlauf: Rekordfrau Björgen nur Dritte in Lahti - Ringwald und Bing stark

SID
Sonntag, 04.03.2018 | 13:58 Uhr
Rekordfrau Marit Björgen nur Dritte in Lahti.
© getty
Advertisement
NHL
Live
Capitals @ Lightning (Spiel 7)
NBA
Live
Cavaliers @ Celtics (Spiel 5)
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Viertelfinale
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Viertelfinale
BSL
Darüssafaka -
Anadolu Efes (Spiel 2)
Liga ACB
Gran Canaria -
Real Madrid
NBA
Warriors @ Rockets (Spiel 5)
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Halbfinale
Geneva Open Men Single
ATP Genf: Halbfinale
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Halbfinale
German Darts Masters
German Darts Masters: Session 1
BSL
Banvit -
Besiktas (Spiel 2)
German Darts Masters
German Darts Masters -
Session 2
NBA
Celtics @ Cavaliers (Spiel 6)
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Finale
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Finale
Premiership
Exeter -
Saracens
Pro14
Leinster -
Scarlets
NBA
Rockets @ Warriors
FIA World Rallycross Championship
4. Lauf: Silverstone
Rugby Union Internationals
England -
Barbarians
IndyCar Series
Indy 500
World Rugby U20 Championship
Frankreich -
Irland
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Japan
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 1
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 2
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 1
Glory Kickboxing
Glory SuperFight Series: Birmingham
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 1
Glory Kickboxing
Glory 54: Birmingham
World Rugby U20 Championship
Australien -
Japan
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 1
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Wales
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 2

Norwegens Skilanglauf-Königin Marit Björgen hat eine Woche nach ihrem historischen Olympiagold über 30 km im Weltcup eine Niederlage kassiert. Im finnischen Lahti kam Björgen gut zwei Wochen vor ihrem 38. Geburtstag im Klassikrennen über 10 km nur auf Platz drei und verpasste den 123. Sieg im 369. Weltcuprennen. Beste Deutsche beim Erfolg der Finnin Krista Pärmäkoski war Sandra Ringwald (Schonach) als gute Zwölfte.

Eine starke Vorstellung bot auch Thomas Bing (Dermbach), der im Rennen der Männer über 15 km auf Platz neun lief. Der Sieg ging an den Kasachen Alexei Polotoranin, der sich mit 9,1 Sekunden Vorsprung auf den Russen Alexander Bolschunow durchsetzte. Norwegens Jungstar Johannes Hösflot Kläbo kam mit 1:00,3 Minuten Rückstand auf Platz sieben, der dreifache Olympiasieger war nur acht Sekunden schneller als Bing.

Björgen, die am Schlusstag der Spiele von Pyeongchang mit ihrem achten Gold Landsmann Ole Einar Björndalen als erfolgreichsten Winter-Olympioniken der Geschichte abgelöst hatte, lag im Ziel 26,9 Sekunden hinter Pärmäkoski, die in Südkorea einmal Silber und zweimal Bronze geholt hatte. Zweite wurde in Lahti die Russin Natalja Neprjajewa (+20,9 Sekunden). Björgens Landsfrau Heidi Weng baute mit Platz fünf die Führung im Gesamtweltcup aus.

Ringwald, am Samstag im Sprint schon starke Vierte, lag 1:16,5 Minuten hinter Pärmäkoski zurück. Stefanie Böhler (Ibach) als 14. und Katharina Hennig (Oberwiesenthal) als 16. zeigten sich nach dem schwachen Abschneiden bei Olympia ebenfalls in guter Spätform.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung