Wintersport

Dahlmeier verliert Kampf um Massenstart-Wertung - Mäkäräinen gewinnt Weltcup

SID
Sonntag, 25.03.2018 | 17:08 Uhr
Laura Dahlmeier fiel in der Disziplinwertung hinter Kaisa Mäkäräinen zurück.
© getty

Olympiasiegerin Laura Dahlmeier (Partenkirchen) hat beim Weltcup-Finale im russischen Tjumen den spannenden Kampf um die kleine Kristallkugel im Massenstart verloren.

Die 24-Jährige belegte im letzten Saisonrennen über 12,5 km nach zwei Schießfehlern Platz zwölf und fiel in der Disziplinwertung hinter Kaisa Mäkäräinen (Finnland) zurück. Dahlmeier ging im Weltcup damit leer aus.

Der Sieg im letzten Rennen des Winters ging an Darja Domratschewa (Weißrussland) vor Paulina Fialkova (Slowakei) und Anais Chevalier (Frankreich). Vanessa Hinz (Schliersee) und Franziska Preuß (Haag) verpassten als Vierte und Fünfte das Podium nur knapp. Karolin Horchler (Clausthal-Zellerfeld) wurde Achte.

Im Kampf um den Gesamtweltcup lag Mäkäräinen, die im Massenstart den sechsten Platz belegte, nach 22 Rennen knapp vor Anastasiya Kuzmina (Slowakei/11.). Titelverteidigerin Dahlmeier wurde Vierte. Kuzmina hatte die Sprint- und Verfolgungs-Wertung gewonnen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung