Buckelpiste: Freestylerin Laura Grasemann überraschend Dritte

SID
Sonntag, 04.03.2018 | 16:12 Uhr
Buckelpiste: Freestylerin Laura Grasemann überraschend Dritte.
© getty
Advertisement
Internationaux de Strasbourg Women Single
Live
WTA Straßburg: Tag 4
BSL
Fenerbahce -
Sakarya (Spiel 1)
NHL
Capitals @ Lightning (Spiel 7)
NBA
Cavaliers @ Celtics (Spiel 5)
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Viertelfinale
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Viertelfinale
BSL
Darüssafaka -
Anadolu Efes (Spiel 2)
Liga ACB
Gran Canaria -
Real Madrid
NBA
Warriors @ Rockets (Spiel 5)
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Halbfinale
Geneva Open Men Single
ATP Genf: Halbfinale
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Halbfinale
German Darts Masters
German Darts Masters: Session 1
BSL
Banvit -
Besiktas (Spiel 2)
German Darts Masters
German Darts Masters -
Session 2
NBA
Celtics @ Cavaliers (Spiel 6)
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Finale
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Finale
Premiership
Exeter -
Saracens
Pro14
Leinster -
Scarlets
NBA
Rockets @ Warriors
FIA World Rallycross Championship
4. Lauf: Silverstone
Rugby Union Internationals
England -
Barbarians
IndyCar Series
Indy 500
World Rugby U20 Championship
Frankreich -
Irland
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Japan
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 1
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 2
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 1
Glory Kickboxing
Glory SuperFight Series: Birmingham
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 1
Glory Kickboxing
Glory 54: Birmingham
World Rugby U20 Championship
Australien -
Japan
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 1
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Wales
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 2

Ski-Freestylerin Laura Grasemann hat beim Buckelpisten-Weltcup im japanischen Tazawako völlig überraschend die erste Podestplatzierung ihrer Karriere eingefahren. Die 25-Jährige aus Wiesloch, die sich nicht für die Olympischen Winterspiele von Pyeongchang qualifiziert hatte, belegte im Parallel-Wettbewerb Rang drei.

Es war das erste Podium auf der Buckelpiste für die deutschen Freestyler seit über 16 Jahren. Am 15. Dezember 2001 hatte Christine Gerg (Lenggries) in Steamboat/USA ebenfalls im nicht olympischen Parallel-Wettbewerb sogar gewonnen.

"Ich kann es noch immer nicht glauben", sagte Grasemann nach der Siegerehrung: "Es ist einfach nur wunderbar." Nach der verpassten Olympia-Teilnahme habe sie eine schwere Zeit gehabt - "und jetzt, zwei Wettbewerbe später, stehe ich zum ersten Mal auf dem Podium, das fühlt sich wirklich großartig an."

Für Grasemann war es erst die vierte Top-Ten-Platzierung im Weltcup, die dritte hatte sie als Zehnte des "normalen" Wettbewerbs am Samstag an gleicher Stelle erreicht. Ihr bislang bestes Ergebnis war ein achter Platz im März 2016 in Moskau. Am Sonntag musste sie sich nur der amerikanischen Olympiazwölften Tess Johnson und Weltmeisterin Britteny Cox aus Australien geschlagen geben.

Die beiden Olympiateilnehmerinnen Lea Bouard (Wiesloch) und Katahrina Förster (Weiler-Simmersberg) kamen auf die Ränge 21 und 22. Am Samstag hatte Förster Platz 15 belegt, Bouard Rang 21.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung