Tour de Ski: Nicole Fessel Verfolgungs-Achte, Stefanie Böhler löst Olympia-Ticket

SID
Montag, 01.01.2018 | 12:03 Uhr
Nicole Fessel Verfolgungs-Achte
© getty
Advertisement
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn

Angeführt von einer starken Nicole Fessel sind die deutschen Langläuferinnen bei der Tour de Ski gut ins neue Jahr gestartet.

Im Verfolgungsrennen über 10 km lief Fessel am Montag auf der dritten Etappe in Lenzerheide/Schweiz als beste Deutsche auf Rang acht. Die 34-Jährige kam 2:00,3 Minuten hinter der norwegischen Tagessiegerin und Gesamtführenden Ingvild Flugstad Östberg (26:48,1 Minuten) ins Ziel.

Grund zur Freude hatte auch Stefanie Böhler (2:16,6 Minuten zurück). Mit Platz 15 im Verfolger erlief sie die zweite Teilnorm für Olympia in Pyeongchang (9. bis 25. Februar) und ist nach Fessel und Sandra Ringwald, die in der Verfolgung mit 2:11,3 Minuten Rückstand Zehnte wurde, als dritte Athletin des Deutschen Skiverbandes (DSV) sicher für Südkorea qualifiziert. Bereits am Silvestertag hatten Fessel und Böhler mit den Plätzen sechs und neun im Einzel starke Ergebnisse geliefert.

Thomas Bing einziger Lichtblick bei den Männern

Bei den Männern war Thomas Bing einmal mehr der einzige Lichtblick. Nach Platz 15 im Einzel preschte er in der Verfolgung mit 1:21,8 Minuten Rückstand auf die Spitze auf den elften Rang und holte damit als erster Deutscher die Olympianorm.

Den Tagessieg sicherte sich Einzel-Sieger Dario Cologna (Schweiz/34:56,6 Minuten), der in der Gesamtwertung den bislang führenden Vorjahressieger Sergej Ustjugow (Russland) überflügelte. Die übrigen neun deutschen Herren landeten außerhalb der Top 35.

Nach einem Ruhetag am Dienstag geht es zum zweiten Tour-Stopp nach Oberstdorf (3. und 4. Januar). Dort steht als nächstes am Mittwoch der klassische Sprint (Qualifikation 12.30 Uhr, Finals 14.50 Uhr) auf dem Programm. Das Finale steigt am 6. und 7. Januar im italienischen Val di Fiemme.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung