Skispringen: Erfolgstrainer Werner Schuster soll verlängern

SID
Donnerstag, 28.12.2017 | 16:20 Uhr
Bundestrainer Werner Schuster auf der Pressekonferenz vor der Vierschanzentournee
© getty

Der Deutsche Skiverband (DSV) hofft auf eine Vertragsverlängerung mit Skisprung-Bundestrainer Werner Schuster. "Am Anfang hätten nicht viele vermutet, dass sich das mit Werner jetzt über zehn oder elf Jahre erstreckt. Wenn es nach mir geht, wird sich das noch weiter verlängern", sagte der Sportliche Leiter Horst Hüttel dem SID vor dem Start der Vierschanzentournee: "Seine Verpflichtung war im Frühjahr 2008 eine gute Entscheidung."

Der 48 Jahre alte Österreicher Schuster, der die deutschen Skispringer aus einem Tief zurück in die Weltspitze geführt hat, ist noch bis zum Ende der Saison 2018/19 an den DSV gebunden.

"Wir sind so verblieben, dass wir uns im Laufe des kommenden Herbstes oder Frühwinters zusammensetzen. Wir werden nicht bis April 2019 warten, sondern schon im Vorfeld sicherlich konkret darüber reden", sagte Hüttel, der gemeinsam mit Schuster 2008 den Neuaufbau eingeleitet hatte und von einer weiteren Zusammenarbeit ausgeht: "Ich bin natürlich so nah dran an ihm und seiner Gefühlswelt, dass nicht der Bedarf da ist, sich darüber Gedanken zu machen, was nach 2019 passiert."

2014 hatte Schuster mit dem Team-Gold bei Olympia seinen bislang größten Erfolg mit den DSV-Adlern gefeiert, ein Jahr später wurde Severin Freund Weltmeister.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung