Dahlmeier schlägt Spezialistin Fessel

SID
Samstag, 25.03.2017 | 15:43 Uhr
Laura Dahlmeier wurde bei den Zollmeisterschaften Dritte
Advertisement
Mallorca Open Women Single
Live
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
Live
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1

Die Biathlon-Weltmeister Laura Dahlmeier und Simon Schempp haben sich auch nach dem Ende einer kräftezehrenden Saison keine Pause gegönnt und sind bei den Internationalen Zollmeisterschaften in Morzine/Frankreich im Speziallanglauf auf das Podest gestürmt.

Dahlmeier (Partenkirchen) belegte im Massenstart über 5 km im freien Stil Platz drei und ließ dabei sogar Deutschlands beste Langläuferin Nicole Fessel (Oberstdorf) hinter sich, die Vierte wurde. Den Sieg sicherte sich die Französin Justine Braisaz vor der Schweizerin Selina Gasparin, ebenfalls beide Biathletinnen. Im Teamsprint lag das Duo Dahlmeier/Fessel vorne, wurde aber aufgrund eines Wechselfehlers disqualifiziert.

Bei den Männern kam Schempp (Uhingen) über 10 km auf Platz drei. Den Titel holte Loipen-Spezialist Thomas Bing (Dermbach), Schempp ließ immerhin Langlauf-WM-Teilnehmer Jonas Dobler (Traunstein/4.) hinter sich.

Alle Wintersport-News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung