Wintersport

Junioren-WM: Teams holen Gold und Silber

SID
Die deutschen Springerinnen haben in Park City Gold geholt

Die deutschen Skisprung-Teams haben bei der Junioren-WM in Park City (USA) nur knapp einen Doppelsieg verpasst. Während die Frauen um Gianina Ernst auf der Olympiaschanze von 2002 überlegen die Goldmedaille holten, musste sich das von Constantin Schmid angeführte Männer-Quartett nach hartem Kampf Slowenien geschlagen geben.

Olympia-Teilnehmerin Ernst, schon im Einzel Vierte, Luisa Görlich , Pauline Heßler und die starke Agnes Reisch lagen von Beginn an in Führung, sammelten am Ende 772,1 Punkte und gewannen klar vor Slowenien (733,2) und Österreich (672,9).

Bei den Männern lieferten sich Constantin Schmid, der am Donnerstag Einzel-Bronze geholt hatte, Martin Hamann, Felix Hoffmann und Tim Fuchs ein spannendes Duell mit Slowenien. Mit 929,0 Punkten musste das DSV-Team aber Gold den Slowenen (932,3) überlassen, Rang drei ging an Österreich (870,8).

Alles Wintersport-News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung