Wintersport

Hermann holt ersten Saisonsieg

SID
Tina Hermann feierte eine erfolgreiche WM-Generalprobe

Tina Hermann hat kurz vor ihrer Heim-WM am bayerischen Königssee den ersten Saisonsieg gefeiert. Drei Wochen vor den Titelkämpfen gewann die 24-Jährige den Weltcup im österreichischen Igls dank eines ganz starken zweiten Laufs vor der Kanadierin Mirela Rahneva und Lokalmatadorin Janine Flock

Jacqueline Lölling enttäuschte mit dem neunten Rang. Dies genügte der 21-Jährigen allerdings, um ihre Führung in der Gesamtwertung vor Hermann und Flock zu verteidigen.

"Das war das richtige Zeichen vor der WM", sagte Bundestrainer Jens Müller: "Tina hat gezeigt, dass mit ihr auch in diesem Jahr zu rechnen ist. Mit dem hervorragenden zweiten Durchgang hat sie die Fehler aus ihrem erstem Lauf ausgebügelt."

Hermann hatte in den bisherigen sechs Weltcups drei Podestplätze eingefahren, der erste Sieg des vorolympischen Winters kommt nun gerade recht. Bei der Heim-WM, die angesichts des russischen Doping-Skandals aus Sotschi nach Bayern verlegt wurde, gehen die deutschen Frauen ohnehin als Favoritinnen an den Start.

Dreifachsieg am Wochenende

Am vergangenen Wochenende beeindruckten Lölling, Hermann und Anna Fernstädt beim Weltcup auf der WM-Bahn am Königssee mit einem Dreifachsieg. Fernstädt pausierte nun in Igls aufgrund einer Erkrankung, soll zur WM aber wieder fit sein. "Wir wollten sie schonen", sagte Müller.

In der Gesamtwertung rückte nun alles näher zusammen. Lölling führt mit 1366 Punkten, Hermann (1341) verbesserte sich auf den zweiten Rang, Flock (1321) verlor eine Position. Nach der WM wird die Saison mit dem Finale im südkoreanischen Pyeongchang (17. März) abgeschlossen. Es ist gleichzeitig der erste Weltcup auf der Olympiabahn für die Winterspiele 2018.

Alle Wintersport-News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung