Althaus in Zao Fünfte bei Ito-Sieg

SID
Samstag, 21.01.2017 | 10:49 Uhr
Katharina Althaus landet in Zao auf Rang fünf
Advertisement
Champions Hockey League
Trinec -
Jyväskylä
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Ventspils
Basketball Champions League
Murcia -
Oldenburg
NBA
Pelicans @ Celtics
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls

Skispringerin Katharina Althaus hat ihre zweite Podestplatzierung im Weltcup knapp verpasst. Die 20-Jährige aus Oberstdorf sprang am Samstag im japanischen Zao auf Rang fünf. Zweitbeste Deutsche war Olympiasiegerin Carina Vogt auf Platz sieben. Den Sieg sicherte sich vor heimischem Publikum wie schon am Vortag die Japanerin Yuki Ito.

Althaus hatte nach Sprüngen auf 92,0 und 96,0 m mit 213,3 Punkten 7,8 Zähler Rückstand auf die Drittplatzierte Norwegerin Maren Lundby. Ito setzte sich bei ihrem dritten Weltcup-Sieg nach Sprüngen auf 100,0 und 94,5 m mit 226,2 Punkten knapp vor Japans Topstar Sara Takanashi durch, die weiter auf ihren 50. Weltcup-Sieg warten muss.

Drittbeste Deutsche war Svenja Würth (Baiersbronn) auf Platz 13.

Alle Wintersport-News in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung