Wintersport

Schempp führt DSV-Staffel zum Sieg in Antholz

SID
Simon Schempp hat die deutsche Staffel zum Sieg geführt

Die deutschen Biathleten haben dank Simon Schempp den ersten Staffelsieg seit knapp zwei Jahren gefeiert. Durch den famosen Schlussspurt des 28-Jährigen setzte sich die Formation mit Erik Lesser (2 Nachlader), Benedikt Doll (3), Arnd Peiffer (1) und Schempp (1) beim Weltcup in Antholz im Fotofinish mit einer Zehntelsekunde Vorsprung vor Weltmeister Norwegen durch.

Rang drei ging an Olympiasieger Russland (+33,6).

"Ich dachte, wir sind gleichzeitig über die Ziellinie. Es ist total schön, dass wir mal wieder in der Staffel gewonnen haben", sagte Schempp, der auf der Schlussgeraden "alles gegeben" hatte, dem ZDF.

Ihren zuvor letzten Staffelsieg hatten die Deutschen am 14. März 2015 bei der WM im finnischen Kontiolahti gefeiert. Zweimal waren sie in diesem Winter bereits auf den dritten Platz gelaufen - die WM in Hochfilzen (9. bis 19 Februar) wäre zudem der perfekte Ort, um die hervorragende Bilanz mit einer Medaille zu veredeln

Alle Wintersport-News in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung