Wintersport

Rydzek siegt vor Rießle - Frenzel Vierter

SID
Johannes Rydzek führte Deutschland zum Sieg

Angeführt von Weltmeister Johannes Rydzek haben die deutschen Kombinierer den neunten Doppelsieg im elften Einzelwettkampf der Saison gefeiert. Im französischen Chaux-Neuve stürmte der 25 Jahre alte Oberstdorfer Rydzek von Platz zwölf zu seinem vierten Saisonerfolg vor Fabian Rießle (Breitnau), der 2,8 Sekunden) zurücklag.

Hinter dem Japaner Akito Watabe (+5,7) musste sich Olympiasieger Eric Frenzel (Oberwiesenthal/+8,3) mit Platz vier zufrieden geben, bleibt aber klarer Spitzenreiter im Gesamtweltcup. Als Fünfter machte Routinier Björn Kircheisen (Johanngeorgenstadt/+22,6) das erneut überragende deutsche Mannschaftsergebnis perfekt.

Die DSV-Kombinierer haben bislang sämtliche elf Einzel-Wettkämpfe sowie die einzige Staffel des WM-Winters gewonnen. Lediglich beim Teamsprint in Val di Fiemme in der Vorwoche lagen die deutschen Athleten nicht vorne, dabei hatte allerdings die erste Garde um Rydzek und Frenzel gefehlt.

Am Sonntag wird in Chaux-Neuve ein weiterer Einzel-Wettbewerb ausgetragen, ab dem kommenden Freitag steht mit dem "Triple" in Seefeld der erste Saisonhöhepunkt an.

Alle Wintersport-News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung